Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. 57-jährige Nördlingerin verunglückt tödlich: Neue Details zur Ursache bekannt

Nördlingen

14.07.2020

57-jährige Nördlingerin verunglückt tödlich: Neue Details zur Ursache bekannt

Ein Gutachter untersuchte den Unfall in der Nähe des Stiftungskrankenhauses.
Bild: Philipp Wehrmann

Plus Am Freitag ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall am Ortsausgang beim Stiftungskrankenhaus. Mittlerweile weiß man, warum die verunglückte Frau wohl auf der Rückbank saß, obwohl der Beifahrersitz frei war.

Noch ist der tödliche Unfall, der sich am Nördlinger Ortsausgang neben dem Stiftungskrankenhaus ereignet hat, nicht restlos aufgeklärt. Am Freitagnachmittag ist eine 57-jährige Nördlingerin dort tödlich verunglückt. Am Dienstag sind noch Zeichnungen auf der Straße zu sehen. Sie stammen von der Arbeits eines Unfallgutachters, der hinzugezogen worden war, wie es bei tödlichen Unfällen üblich ist. Mittlerweile sind mehr Details bekannt.

Derzeit arbeite der Gutachter noch an seinem Bericht, heißt es von der Nördlinger Polizei auf Nachfrage. Vorab teilte er der Polizei bereits mit, dass es der Kleintransporter war, der auf die Gegenfahrbahn geraten war und dadurch den Frontalzusammenstoß mit dem SUV verursacht hat.

Polizei geht nicht von einer Ablenkung aus

Der Unfall hatte sich auf relativ gerader Strecke, kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Reimlingen, ereignet. In den sozialen Medien spekulierten Nutzer daher über die Ursache. Manche vermuteten, dass der Fahrer des Transporters ein Handy bedient haben könnte und abgelenkt gewesen sei. Derzeit geht die Polizei allerdings nicht von einer Ablenkung, sondern von einer gesundheitlichen Ursache aus.

Der Fahrer des Autos, in dem die Frau gesessen hatte, ist schwer verletzt worden. Der Beifahrersitz war frei. Grund dafür, dass die Frau auf der rechten Seite der Rückbank gesessen hatte, war wohl eine Katze, die in einem Käfig auf der linken Seite der Rückbank untergebracht war.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren