1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. 72-Jähriger stiehlt zwei Mal Bonbons aus Nördlinger Drogerie

Nördlingen

03.01.2020

72-Jähriger stiehlt zwei Mal Bonbons aus Nördlinger Drogerie

Ein Mann hat Bonbons aus einem Drogeriemarkt gestohlen.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Ein Rentner hat aus einer Drogerie zwei Mal eine Tüte Bonbons gestohlen. Was die Polizei zu dem Fall sagt.

Ein Mann hat in Nördlingen am Donnerstag zwei Mal Bonbons aus einem Nördlinger Geschäft gestohlen. Der 72-Jährige stellte sich nach Polizeiangaben mit einer Packung Hustenbonbons an der Kasse an. Da ihm die Abwicklung wohl zu lange dauerte, verließ die Person samt den Bonbons das Geschäft – der Mann hatte das sogar noch bei der Kassiererin angekündigt.

Rund 45 Minuten später wiederholte sich das. Als er vom Personal auf den vorhergehenden Diebstahl angesprochen wurde, verließ er laut dem Polizeibericht den Markt wieder mit einer Packung Bonbons ohne zu bezahlen. Die Polizei konnte den 72-jährigen Rentner ausfindig machen, der nach Angaben der Beamten an Demenz erkrankt ist. Die Bonbons hatten einen Gesamtwert von knapp 2 Euro. (pm/jltr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.01.2020

ist den das nötig? daß so was in die Zeitung kommt und noch die Polizei dazu.
Ist es nicht eine Blamage, daß ein Rentner in Deutschland für 2 € Bonbon stehlen muß wenn er Husten hat.

Permalink
04.01.2020

Ist es nicht toll, dass daß endlich die Nördlinger AZ-Redaktion dafür sorgt, daß ein 72- jähriger, an Demenz erkrankter Mann per Überschrift in das Blickfeld der Öffentlichkeit (man kann das auch Pranger nennen) gerückt wird ? Schließlich hat er 2 x Bonbons (Wert 2,00€) in einem Geschäft gestohlen, was natürlich auch die Polizei auf den Plan rief , die pflichtgemäß einen entsprechenden Bericht verfasste. Was würden wir AZ-Leser bloß ohne solche Reakteure und solche polizeilichen Schreibtisch-Beamte machen?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren