Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. 81-Jährige erleidet Krampf: Unfall in Nördlingen

Nördlingen

13.03.2020

81-Jährige erleidet Krampf: Unfall in Nördlingen

Die Polizei in Nördlingen hatte am Donnerstag einiges zu tun.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolfoto)

Die Polizei in Nördlingen ist am Donnerstag zu fünf Unfällen ausgerückt. Einen davon löste ein Fußkrampf aus.

Zu gleich mehreren Verkehrsunfällen ist es in Nördlingen am Donnerstag gekommen. Wie die Polizei berichtet, wurde auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt in der Augsburger Straße ein Auto angefahren. Der Unfall soll sich zwischen 13.35 Uhr und 14 Uhr ereignet haben. Das geparkte Auto wurde hinten rechts beschädigt. Der Unfallverursacher streifte das Fahrzeug vermutlich beim Ausparken und fuhr anschließend weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Nördlingen entgegen unter Telefon 09081/29560.

Trotz Bremsversuch: 15.000 Sachschaden

In einem weiteren Fall hat ein 68-jähriger Autofahrer einen Zusammenstoß verursacht. Der Polizei zufolge fuhr der Mann von der Wemdinger Unterführung kommend in den Kreisverkehr ein und übersah dabei einen 28-jährigen Autofahrer. Es kam trotz Bremsversuchs zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Unfall wegen Krampf im Fuß

Weiter berichtet die Polizei in Nördlingen von einer 81-jährigen Autofahrerin, die am Donnerstagvormittag aufgrund eines Fußkrampfs einen Unfall verursacht hat. Die Frau war gerade dabei, in der Hofer Straße auszuparken, als sie ihr Fahrzeug durch den Krampf nicht mehr kontrollieren konnte. Sie stieß rückwärts gegen ein geparktes Auto, das durch den Aufprall gegen eine Hauswand geschoben wurde. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Radfahrer fährt auf Auto auf

In einem weiteren Fall ist ein 51-Jähriger Radfahrer leicht an der Hand verletzt worden. Laut Polizei übersah der Mann, dass eine vor ihm in der Industriestraße fahrende 33-jährige Autofahrerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf das Auto auf. Neben den leichten Handverletzungen des Radfahrers entstand am Auto ein geringer Sachschaden.

Lkw touchiert Ampelanlage

In einem anderen Fall berichtet die Polizei von einem Lkw-Fahrer, der eine Ampelanlage beschädigt hat. Der Mann überquerte gerade die Kreuzung Oskar-Meyer-Straße über die Augsburger Straße, als er die Ampelanlage beschädigte. Hierbei blieb der Lkw mit seinem hinteren Aufbau am Grünlicht und Verkehrszeichen hängen und riss dieses dabei ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.100 Euro. RN

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren