Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Advent, Advent: Das Wochenende wird weihnachtlich

Veranstaltungen

30.11.2017

Advent, Advent: Das Wochenende wird weihnachtlich

Neben dem Weihnachtsmarkt in Nördlingen gibt es am Wochenende diverse andere Märkte. (Archivfoto)
Bild: Mörzl

Am Wochenende bietet es sich an, von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt zu ziehen. Darüber hinaus gibt es diverse andere Termine.

An diesem Wochenende kommt man an einem Weihnachtsmarkt eigentlich nicht vorbei. Und auch sonst geht es festlich und adventlich zu. Ein großes Spektakel ist das Schmücken des großen Weihnachtsbaums vor der Nördlinger Sankt-Georgskirche. Viertklässler der Grundschule Mitte behängen mit Hilfe der Feuerwehr und einer Drehleiter den großen Baum. Ab 14 Uhr geht’s los. Für Feuerwehr-Fans und echte Nördlinger ein Pflicht-Termin. Um 17 Uhr wird der Weihnachtsmarkt in Nördlingen offiziell eröffnet, die restlichen Buden starten ihren Verkauf und auch die Geschäfte locken mit einer langen Einkaufsnacht. Wer es etwas besinnlicher möchte, kann die Krippenausstellung der Familie Mebert im Schrannensaal besuchen.

Auch in Alerheim kann man sich auf den Advent einstimmen. Am Freitag, 1. Dezember, 16 bis 20 Uhr, lädt der Dorfladen zu Würstchen und Glühwein ein. Weihnachtslieder vom Posaunenchor und Kinderschminken runden das Programm ab. Adresse: Hauptstraße 18, Alerheim.

Weiter geht es mit dem Weihnachtsmarkt-Hopping: Am Samstag, 2. Dezember, ist das Programm auf dem Christkindlesmarkt in Oettingen ideal für Familien. Der kleine, feine Markt im Hof des Heimatmuseums und auf dem angrenzenden Parkplatz am Entengraben bietet Karussellfahren und Kinderprogramm: Um 17 Uhr gibt es ein Bilderbuchkino in der Museumshof-Turnhalle. Und danach dürfen alle Kinder um 18 Uhr beim Ganstanz mitmachen. Das ist das gleiche Prozedere wie beim Hammeltanz am Oettinger Kirchweih-Montag. Die Oettinger Geschäfte haben Preise gestiftet. Adresse: Hofgasse, Oettingen. Parkmöglichkeiten in der Schützenstraße, Sonnengasse, Schlossstraße oder Saumarkt.

Ein gemütliches Programm bietet am Samstag das Museum Kulturland Ries in Maihingen. Dort findet von 14 bis 17 Uhr ein Handarbeitstreff statt. Zusammen stricken, häkeln oder sticken und sich austauschen - wie in alten Zeiten. Interessierte zahlen den regulären Museumseintritt, können dann auch die Ausstellung im Brauhaus besuchen. Adresse: Klosterhof, Maihingen.

Am Samstagabend gestalten Solisten, der Chor und das Orchester der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl ihr Adventskonzert. Auf dem Programm stehen die beiden Kantaten „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Bach und „Vom Himmel hoch“ von Mendelssohn Bartholdy. Beide Stücke sind auf Luther-Texte komponiert. Termin: 2. Dezember, 20 Uhr, St. Paulskirche Dinkelsbühl, Nördlinger Straße 2, Eintritt frei. Aller guten Dinge sind drei. Am Sonntag, 3. Dezember, steht der Weihnachtsmarkt in Wemding auf an. Er öffnet am Sonntag von 14 bis 19 Uhr. Um 15 Uhr wird eine weihnachtliche Stadtführung angeboten. Treffpunkt ist am Rathaus-Eingang. Um 16 Uhr spielt die Laienspielgruppe und die Mittelschule Wemding das Stück „Im Schlitten um die Welt“ im 1. Obergeschoss des Rathauses. Später verteilen Nikolaus und Christkind Süßes, und die Stadtkapelle Wemding sorgt für weihnachtliche Musik. Alternative am Sonntag ist die Dorfweihnacht im Schlosshof Amerdingen, ab 13.30 Uhr. Spezialität ist das Angebot von Wildbret. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo. In Oettingen bietet das Heimatmuseum am Sonntag, 3. Dezember, mit dem Start der Weihnachtsausstellung einen Spielenachmittag an. Spiele ohne Konsole und Technik sind neben der Museumskrippe zu sehen. Und so manches alte Brett- oder Kartenspiel kann ausprobiert werden. Beginn: 14 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren