1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Aktionsbündnis hofft auf ein Umdenken im Stadtrat

850 Unterschriften für das Alte Reithaus

23.09.2011

Aktionsbündnis hofft auf ein Umdenken im Stadtrat

reithaus.jpg
3 Bilder
Das Reithaus in Oettingen

Das Aktionsbündnis „Rettet unser Reithaus“ hatte zu einem Treffen eingeladen, das sehr gut besucht war. Dabei wurde der Zwischenstand der Unterschriftensammlung festgestellt: Rund 850 Bürgerinnen und Bürger haben laut Aktionsbündnis bislang unterschrieben. Demnach liegen bereits gut doppelt so viele Unterschriften vor wie für ein Bürgerbegehren eigentlich notwendig wären.

„Die Anwesenden hofften, dass der Stadtrat angesichts dieser überraschend starken Zustimmung für das Bürgerbegehren seine Entscheidung überdenkt und für eine Sanierung des Reithauses auf der Grundlage einer Förderzusage von 85 Prozent und eines vorliegenden öffentlichen Nutzungskonzepts stimmt“, schreibt Andreas Hönle als Verantwortlicher für das Bürgerbegehren.

Kosten für die Sicherung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Nutzungskonzept sehe unter anderem vor, die Stadtbücherei, für die bisher Miete zu zahlen sei, zu verlagern. Das Konzept, das vom Stadtrat im Herbst vergangenen Jahres beschlossen worden sei, diene als Grundlage für die Verhandlungen mit den Zuschussgebern. Wenn das Reithaus nicht generalsaniert werde, müssten Sicherungsmaßnahmen ergriffen werden, deren Kosten größtenteils die Stadt zu tragen habe. Die Höhe dieser Kosten könne ohne Weiteres den Eigenanteil der Stadt bei einer Generalsanierung übersteigen.

„Damit wäre wenig gewonnen, denn das ungelöste Problem würde zunehmend zu einem baulichen Schandfleck, der das schöne Stadtbild auf viele Jahre hinaus beeinträchtigt“, so Andreas Hönle weiter: „Sicher werden in den kommenden Jahren kaum noch Zuschüsse fließen, da sich alle staatlichen Ebenen zu Sparmaßnahmen verpflichtet haben. Das betrifft auch die in Aussicht gestellten EU-Mittel, die den Löwenanteil ausmachen.“

Um dem Anliegen der Sanierung stärkeren Nachdruck zu verleihen, wurde beim Treffen in Oettingen die Fortsetzung der Unterschriftensammlung beschlossen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die bisher noch keine Gelegenheit hatten, können für die Generalsanierung des Reithauses am heutigen Freitag, 23. September, ab 15 Uhr sowie am Samstag, 24. September, ab 10 Uhr an einem Infostand auf dem Marktplatz unterschreiben.

Das Aktionsbündnis weist darauf hin, dass die entscheidende Sitzung des Oettinger Stadtrates am Donnerstag, 29. September, 18.30 Uhr, öffentlich ist. Hönle: „Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dann selbst vor Ort ein Bild von der Entscheidungsfindung machen.“ (pm)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Portr%c3%a4t%20Rudi%20Beck%20Mess-Erinnerungen(1).tif
Erinnerungen

Rudi Beck: „Ich war ein richtiger Mess’-Bua“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen