Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Alerheim: 30.000 Euro Schaden bei Unfall

Polizeireport

10.03.2020

Alerheim: 30.000 Euro Schaden bei Unfall

Bei einem Unfall bei Alerheim ist ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro entstanden.
Bild: Alexander Kaya

Ein Mann muss anschließend im Krankenhaus behandelt werden, berichtet die Polizei.

Bei einem Unfall bei Alerheim ist am Montagvormittag ein hoher Sachschaden entstanden. Wie die Polizei mitteilt, stießen auf der Staatsstraße 2221 zwei Fahrzeuge zusammen. Ein Fahrer musste anschließend ins Nördlinger Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 11.15 Uhr fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Klein-Lkw auf der Kreisstraße DON 15 von Wörnitzostheim in Richtung Schloss Alerheim. An der Kreuzung zur Staatsstraße hätte er die Vorfahrt gewähren müssen, übersah jedoch den von rechts kommenden Pkw eines 47-Jährigen. Trotz einer Vollbremsung konnte der Vorfahrtsberechtigte nicht mehr verhindern, dass sein Pkw frontal in die rechte Fahrzeugfront des Klein-Lkw prallte. Der 47-Jährige zog sich durch den Aufprall Prellungen an der Hand zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro, berichtet die Polizei. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren