Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Amtsblatt Nr. 22 - 2. Juni 2009

02.06.2009

Amtsblatt Nr. 22 - 2. Juni 2009

Amtsblatt Nr. 22 - 2. Juni 2009

Nr. 1 Bodenrichtwerte

Vollzug der Gutachterausschussverordnung und des Baugesetzbuches;

Bekanntmachung der Bodenrichtwerte zum Stichtag 31. 12. 2008

Amtsblatt Nr. 22 - 2. Juni 2009

für den Markt Wallerstein mit Ortsteilen Birkhausen, Ehringen und Munzingen

für die Gemeinde Maihingen mit Ortsteil Utzwingen

für die Gemeinde Marktoffingen mit Ortsteil Minderoffingen

Gemäß § 193 Abs. 3 BauGB hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich des Landkreises Donau-Ries nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches und der Gutachterausschussverordnung Bodenrichtwerte zum Stichtag 31. 12. 2008 ermittelt.

Mit Schreiben vom 18. 05. 2009 teilte das Landratsamt Donau-Ries die für den Markt Wallerstein mit Ortsteilen, für die Gemeinde Maihingen mit Ortsteil Utzwingen und die für die Gemeinde Marktoffingen mit Ortsteil Minderoffingen festgesetzten Bodenrichtwerte mit.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche. Die Bodenrichtwerte haben keine rechtliche Verbindlichkeit und dienen in erster Linie als Orientierungswerte. Besondere Grundstücksgegebenheiten erfordern eine Individualbewertung.

Die für die jeweilige Gemeinde festgesetzten Bodenrichtwerte liegen in der Zeit vom 08. Juni 2009 bis 07. Juli 2009 bei der Verwaltungsgemeinschaft Wallerstein, Weinstraße 19, Zimmer Nr. 2, 86757 Wallerstein, während der Dienststunden öffentlich aus.

Nach § 14 Abs. 3 Gutachterausschussverordnung wird darauf hingewiesen, dass nach § 196 Abs. 3 Satz 2 Baugesetzbuch das Recht besteht, von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses im Landratsamt Donau-Ries Auskünfte über die Bodenrichtwerte zu verlangen (Telefon 0906/74-179). Bestätigungen der Bodenrichtwerte sind gebührenpflichtig.

Wallerstein, den 27. 05. 2009

Verwaltungsgemeinschaft

Wallerstein gez. Ellinger, Geschäftsstellenleiter

Nr. 2 Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Marktes Wallerstein für das Haushaltsjahr 2009

Haushaltssatzung und Haushaltsplan des Marktes Wallerstein Haushaltsjahr 2009

1. Einwohnerzahl: Nach der Fortschreibung am 30. 06. 2008 3427 Einwohner

2. Gesamtfläche der Gemeindeflur: 1946 Hektar

3. Steuersätze (Hebesätze) des Vorjahres (2008)

Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftliche Betriebe) 440 v. H.

Grundsteuer B (sonstige

Grundstücke) 390 v. H.

Gewerbesteuer 340 v. H.

4. Lage der zu unterhaltenden Gemeindestraßen nach dem Straßenbestandsverzeichnis

Stand am 1.1.2009 27,661 km

Haushaltssatzung des Marktes Wallerstein (Landkreis: Donau-Ries) für das Haushaltsjahr 2009

Aufgrund der Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt der Markt Wallerstein folgende Haushaltssatzung:

§ 1 Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2009 wird hiermit festgesetzt; er schließt

im Verwaltungshaushalt:

in den Einnahmen und

Ausgaben mit 4 057 910,00 ¤ und im Vermögenshaushalt: in den Einnahmen und

Ausgaben mit 4 171 924,00 ¤

ab.

§ 2 Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind vorgesehen und zwar in Höhe von

823 656,00 ¤

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt.

§ 4 Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer

a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A) 440 v. H.

b) für die Grundstücke (B) 390 v. H.

2. Gewerbesteuer 340 v. H.

§ 5 1. Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 300 000,00 ¤ festgesetzt.

§ 6 Weitere Festsetzungen werden nicht vorgenommen.

§ 7 Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2009 in Kraft.

Wallerstein, den 14. 05. 2009

Markt Wallerstein

Mayer, 1. Bürgermeister

Nr. 3 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Gemeinde Maihingen für das Haushaltsjahr 2009

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Maihingen

Haushaltsjahr 2009

1. Einwohnerzahl: Nach der Fortschreibung am 30. 06. 2008 1239 Einwohner

2. Gesamtfläche der Gemeindeflur: 1417 Hektar

3. Steuersätze (Hebesätze) des Vorjahres (2008)

Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftliche Betriebe) 500 v. H.

Grundsteuer B (sonstige

Grundstücke) 400 v. H.

Gewerbesteuer 350 v. H.

4. Lage der zu unterhaltenden Gemeindestraßen nach dem Straßenbestandsverzeichnis

Stand am 1.1.2009: 12,714 km

Haushaltssatzung der Gemeinde Maihingen (Landkreis: Donau-Ries) für das Haushaltsjahr 2009

Aufgrund der Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt die Gemeinde Maihingen folgende Haushaltssatzung:

§ 1 Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2009 wird hiermit festgesetzt; er schließt

im Verwaltungshaushalt:

in den Einnahmen und

Ausgaben mit 1 241 754,00 ¤

und

im Vermögenshaushalt:

in den Einnahmen und

Ausgaben mit 766 538,00 ¤

ab.

§ 2 Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind vorgesehen und zwar in Höhe von

171 412,00 ¤

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt.

§ 4 Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer

a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A) 500 v. H.

b) für die Grundstücke (B) 400 v. H.

2. Gewerbesteuer 350 v. H.

§ 5 1. Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 200 000,00 ¤ festgesetzt.

§ 6 Weitere Festsetzungen werden nicht vorgenommen.

§ 7 Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2009 in Kraft.

Maihingen, den 12. 05. 2009

Gemeinde Maihingen

Stimpfle, 1. Bürgermeister

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren