1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Aufträge in Millionen-Höhe

21.02.2010

Aufträge in Millionen-Höhe

Nördlingen/Donauwörth Der Bauausschuss des Kreistages Donau-Ries hat im nicht öffentlichen Teil seiner jüngsten Sitzung Aufträge in Höhe von über zwei Millionen Euro für einige große Bauprojekte im Landkreis an Firmen aus der Region vergeben.

Im Zusammenhang mit dem Neubau einer Dreifachturnhalle und einer Seminarschule am Gymnasium Donauwörth wurden Aufträge mit einer Summe von insgesamt 912 807,80 Euro erteilt. Im Einzelnen: Die Firma Heller & Straulino aus Donauwörth erhielt das Gewerk "Mess- und Regeltechnik" zum Angebotspreis von 68 462,32 Euro. Die Elektroinstallationsarbeiten gingen an die Firma Graule (Nördlingen) zum Angebotspreis von 423 959,76 Euro. Die Firma TGA Kapfer aus Donauwörth wurde für 175 431,92 Euro mit dem Gewerk "Raumlufttechnische Anlagen" beauftragt. Die Sanitärinstallationen gehen an die Firma Frank (Nördlingen) zum Angebotspreis von 81 882,29 Euro. Die Heizungsinstallation übernimmt die Firma Helmschrott (Tapfheim) zum Preis von 163 071,51 Euro.

Für die Fassadensanierung der Ludwig-Bölkow-Berufsschule Donauwörth im Rahmen des Konjunkturpaketes II erhielt im Gewerk "Metallfassade" die Firma Heckel GmbH aus Donauwörth den Auftrag zu einem Preis von 344 065,33 Euro. Das Gewerk "Metallbauarbeiten Fenster" ging an die Firma Wölz aus Gundelfingen für 763 995,47 Euro.

Weitere Aufträge von rund 110 000 Euro vergab der Ausschuss für den Umbau und die Sanierung des Hauses B des Landratsamtsgebäudes in Donauwörth. Dabei erhielt die Firma Remmele aus Finningen für 92 145,75 Euro den Auftrag für das Gewerk "Notstromaggregat". Für einen Preis von 18 130,98 Euro geht ein Auftrag für verschiedene Baumeisterarbeiten an die Firma Krätz-Bau GmbH aus Dillingen. (bs)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren