Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Balkonkonzerte an Weihnachten im Ries: So läuft die Aktion ab

Ries

24.12.2020

Balkonkonzerte an Weihnachten im Ries: So läuft die Aktion ab

Auf vielen Balkonen und an vielen Fenstern in Bayern soll am Weihnachten musiziert werden, auch im Ries.
Bild: Martin Hommer

Plus Zahlreiche Musikgruppen in Nördlingen und dem Ries schließen sich einem Aufruf zu Fenster- und Balkonkonzerten an Heiligabend um 15 Uhr an. Wie sich Bürger beteiligen können.

Gemeinsames Musizieren verbindet. Gerade an Weihnachten, trotz Corona. Nun soll in einer großen Aktion an Weihnachten in ganz Bayern musiziert werden, auch im Ries. Warum gibt es die Aktion? Und was sagen Musiker aus der Region dazu?

Hintergrund: Der Bayerische Musikrat hat dazu aufgerufen, heute um 15 Uhr Fenster- und Balkonkonzerte zu veranstalten und dabei „Oh du Fröhliche“ und „Alle Jahre wieder“ nacheinander zu singen und mit Musikinstrumenten zu begleiten. „Damit wollen wir einerseits ein gemeinschaftliches, musikalisches Erlebnis schaffen und andererseits ein Zeichen der Solidarität in dieser schwierigen Zeit setzen“, heißt es in dem Aufruf, den Marcel Huber, Präsident des Bayerischen Musikrats und Mitglied des Landtags, unterzeichnete.

Auch die Nördlinger Knabenkalle soll sich an der Aktion beteiligen

Weil es zwischen Weihnachten und Neujahr nicht möglich sei, mit den Ensembles, Chören und Orchestern aufzutreten, wolle der Bayerische Musikrat alle Menschen dazu ermuntern, bei der Aktion „Fenster- und Balkon-Konzerte“ mitzumachen.

In Nördlingen sind die Mitglieder der Knabenkapelle, der Jungen Stadtkapelle und der Stadtkapelle aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen, wie Christina Atalay, Sprecherin der Stadt Nördlingen, mitteilt. Zudem hat die Knabenkapelle eine „stay-at-home“-Version von „Oh du fröhliche“ aufgenommen, die auf der Website der Stadt Nördlingen zu finden ist – ein kleiner musikalischer Ersatz für das ausgefallene Jahresabschlusskonzert. Kirchenmusikdirektor und Kantor Udo Knauer lädt ebenso alle Gemeindechöre der Kantorei zum Mitsingen ein, wie er sagt.

Udo Knauer kann selbst nicht dabei sein

Zusammen zählen diese knapp 300 Mitglieder. Knauer hebt die Bedeutung des Musizierens hervor: „Schon Luther hat gesagt: bis orat qui cantat –wer singt, betet doppelt. Das Singen und Spielen von Liedern gehören zum Gottesdienst dazu und an Weihnachten besonders, weil es das Herz erreicht.“ Er selbst werde um 15 Uhr mit der Kinderkantorei jedoch im Gottesdienst in St. Georg sein und dort musizieren.

Ute Baierlein, Leiterin des evangelischen Posaunenchors St. Georg, kann zu dieser Zeit auch nicht am Fenster zu Hause stehen, da sie als Pfarrerin Gottesdienst hält. Allerdings rufe auch sie ihre 26 Posaunenchormitglieder dazu auf, um 15 oder 22 Uhr, zum bayernweiten ökumenischen Glockenläuten, die Lieder zu spielen. Die Stadtkapelle Oettingen schließt sich der Musikaktion ebenfalls an. „Musik gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Dies ist nochmal eine schöne Gelegenheit zusammen mit anderen Musikanten zu spielen, wenn auch über die Ferne“, sagt Andreas Fuchs, Erster Vorsitzender der Kapelle.

Auch auf dem Land im Ries soll musiziert werden

Doch nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land soll musiziert werden. Wolfgang Oswald, Schriftführer des Posaunenbezirks Donau-Ries, hat in Rücksprache mit Bezirksobmann Reinhard Caesperlein den Aufruf an alle evangelischen Rieser Posaunenchöre versandt. Das sind 44 Chöre mit circa 1000 Blechbläsern. Laut Udo Knauer ging der Aufruf ebenso an die nebenamtlichen Kirchenmusiker, also an die Organisten und Chorleiter in allen Dörfern der drei Dekanate Nördlingen, Donauwörth und Oettingen.

Eingeladen zu Gesang und Instrumenten-Spiel sind aber nicht nur geübte Musiker, sondern alle Menschen. Die Musikstücke seien bewusst so ausgewählt worden, dass alle mitmachen könnten, heißt es in dem Aufruf von Marcel Huber. „Deshalb bitten wir Sie, möglichst viele Menschen aus der Nachbarschaft zum Mitmusizieren zu animieren, damit die Aktion ihre ganze Kraft entwickeln kann.“

Ein Textzettel und Noten sowie der Aufruf selbst finden sich auf www.bayerischer-musikrat.de. Der musikalische Weihnachtsgruß der Knabenkapelle steht auf www.noerdlingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren