Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Barocke Trompete und romantische Arien

Musik

15.01.2019

Barocke Trompete und romantische Arien

Klaut Ortler (von links), Rita Ortler und Andre Schneider haben in der St.-Salvatorkirche in Nördlingen in Konzert.
Bild: Andresen

Rita und Klaus Ortler muszieren zusammen mit Andre Schneider in Sankt Salvator

Im Rahmen der Konzertreihe „Fleur Musical“ luden die Sopranistin Rita Ortler, das Nachwuchstalent an der Trompete, Andre Schneider, und Organist Klaus Ortler zum Silvesterkonzert in die St.-Salvatorkirche ein. Geboten wurde den Zuhörern im weihnachtlich geschmückten, und voll besetzten Gotteshaus eine gelungene Mischung aus virtuoser barocker Trompetenmusik, klassischen und romantischen Arien und Orgelwerken.

Gleich zu Beginn zog Andre Schneider die Zuhörer mit der „Suite für Trompete“ von Henry Purcell in seinen Bann. Virtuos und mit rundem schönem Trompetenklang zeigte er, dass er völlig zurecht den ersten Preis beim letztjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen hat.

Rita Ortler begann ihren Part beschwingt mit dem weihnachtlichen „Lauter Wonne, lauter Freude“ von Telemann, und erfreute die Zuhörer mit einer weitgehend unbekannten, aber sehr wirkungsvollen Komposition der „Salve Regina“ von Aurigemma. Gemeinsam mit Andre Schneider erklang das „Laudamus te“ aus dem Gloria von Vivaldi, das beeindruckende „Ave Maria“ von Caccini, ein Weihnachtslieder-Medley und als glänzender Schlusspunkt das „Let the bright Seraphim“ von Händel, das sowohl in der Trompeten-, als auch in der Gesangsstimme virtuose Höchstleistungen einfordert. Klaus Ortler an der Orgel erwies sich wie immer als verlässlicher Begleiter und steuerte mit der „Suite gothique“ von Leon Boellmann ein populäres und mitreißendes Werk zum Konzertprogramm bei. Die Zuhörer dankten mit lang anhaltendem Beifall. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren