Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Bauen: Am „runden Tisch“ für den neuen Oettinger Kindergarten

Bauen
08.03.2019

Am „runden Tisch“ für den neuen Oettinger Kindergarten

Runder Tisch für den Neubau des katholischen Kindergartens in Oettingen. Das Bild zeigt (von links) Hanna Wolf (St. Ulrichswerk), Architekt Anton Ziegelbauer, Oettingens Stadtpfarrer Dr. Ulrich Manz, Oettingens Zweite Bürgermeisterin und Kirchenpflegerin Gertrud Jaumann, Kämmerin Birgit Mayer, Bürgermeisterin Petra Wagner, Karin Michel von der Diözese Augsburg und Thomas Schneeweis, ebenfalls vom St. Ulrichswerk.
2 Bilder
Runder Tisch für den Neubau des katholischen Kindergartens in Oettingen. Das Bild zeigt (von links) Hanna Wolf (St. Ulrichswerk), Architekt Anton Ziegelbauer, Oettingens Stadtpfarrer Dr. Ulrich Manz, Oettingens Zweite Bürgermeisterin und Kirchenpflegerin Gertrud Jaumann, Kämmerin Birgit Mayer, Bürgermeisterin Petra Wagner, Karin Michel von der Diözese Augsburg und Thomas Schneeweis, ebenfalls vom St. Ulrichswerk.
Foto: Werner Rensing

Im geplanten Neubau der Einrichtung in Oettingen sollen mehr Kinder untergebracht werden. Wie eine mögliche Bauvariante aussehen könnte.

Der neue katholische Kindergarten der Stadt Oettingen wird künftig Platz für drei Kindergartengruppen und drei Krippen-Gruppen haben und erweitert das Betreuungsangebot somit um jeweils eine Gruppe. Das entspricht voraussichtlich einer Summe von 75 Kindergarten- und 36 Krippenplätzen. Eine Bedarfserhebung der Stadt Oettingen hat diese Zahlen hervorgebracht. Das bedeutet allerdings auch, dass die bisherigen Baupläne für den Kindergarten angepasst werden müssen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.