Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Bedeutende Nördlinger Straße wird neu gestaltet

23.06.2009

Bedeutende Nördlinger Straße wird neu gestaltet

Nördlingen Mit dem Spatenstich durch die Auftraggeber und Vertreter der am Bau beteiligten Behörden und Firmen begannen gestern auch offiziell die Bauarbeiten für die Neugestaltung der Bürgermeister-Reiger-Straße. Sie werden rund 1,3 Millionen Euro verschlingen; es gibt 672 000 Euro Fördermittel aus dem Stadtumbau West und vom Staat eine Ablöse von 183 000 Euro.

Bis voraussichtlich November 2009 werden nun im Bereich von Wemdinger- bis Adamstraße 6500 Kubikmeter Erde ausgehoben und danach 4000 Kubikmeter Frostschutzschicht eingebracht. Dann werden rund 3200 Quadratmeter Asphaltschicht auf die 6,5-Meter-Straße ausgebracht und 3250 Quadratmeter Pflasterflächen geschaffen. Alles wird mit 1800 Metern Granit eingefasst, zudem Rasenflächen angelegt und Bäume gepflanzt. Die alte Straßenbeleuchtung wird durch eine moderne mit angenehmerem Licht ersetzt.

Zunächst wird ein Kreisverkehr gebaut, der die veraltete Ampelregelung an der Kreuzung zur Adamstraße ersetzen soll. Ein größerer Kanal soll das mit 150 Stellplätzen ebenfalls neu entstehende Parkhaus am Bahnhof anschließen.

Die Gesamtkoordination hat das Nördlinger Stadtbauamt, die städtebauliche Planung die Architekten und Stadtplaner Schirmer aus Veitshöchheim, die tiefbautechnische das Nördlinger Büro Trautmann. Die Arbeiten werden von der Fremdinger Firma Thannhauser + Ulbricht durchgeführt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dank und Verständnis

Beim Spatenstich dankte OB Hermann Faul auch dem Bund und der Regierung von Schwaben für die Unterstützung und wünschte den am Bau beteiligten Firmen für die umfangreichen Maßnahmen unfallfreies und gutes Gelingen. Ausdrücklich bat er Anwohner und Betriebe in diesem Bereich nochmals um Verständnis für die verkehrstechnischen Beeinträchtigungen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren