Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

03.03.2009

Bewegtes Wanderjahr

Nördlingen (RN) - Bei der Jahreshauptversammlung des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Nördlingen, konnte Vorstand Walter Schülen auf ein bewegtes Wanderjahr bei manchmal sehr durchwachsenem Wetter zurückblicken. Aber gerade die "Regenwanderungen" bleiben im Gedächtnis. An viele schöne Touren wurden die Anwesenden erinnert, so bei Ruffenhofen, Hainsfarth, Sulzdorf und vieles mehr. Ganz begeistert waren die Wanderfreunde aus Degerloch von ihrem Besuch in Nördlingen und der anschließenden Wanderung nach Maihingen mit Kirchenführung. Der Deutsche Wandertag fand in Fulda statt, woran elf Nördlinger teilgenommen hatten.

Kassierin Erna Brenn verlas den Kassenbericht. Dann folgten die Ausführungen von Wanderwart Fritz Renner, der von 28 Wanderungen mit einem Beteiligungsdurchschnitt von 45 Personen berichtete. Auch vier Radwanderungen waren durchgeführt worden. Die Teilnehmer an den meisten Wanderungen erhielten eine kleine Anerkennung. Wegwart Fritz Wiedemann betreut 60 Kilometer Wanderweg. Aufgrund des Jubiläums des Hauptwanderweges 1 mussten alle Markierungen erneuert und besser sichtbar angebracht werden. Bei dieser Arbeit wurde er von einigen Wanderfreunden unterstützt.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Walter Schülen in seinem Amt als Vorstand bestätigt. Zum 1. Stellvertreter wurde Hans Pusch, zum 2. Stellvertreter Rudi Beck gewählt. Kassierin bleibt Erna Brenn, Wanderwart Fritz Renner, dessen Stellvertreterin wurde Mina Ganzenmüller. Wegwart bleibt Fritz Wiedemann.

Bilder von Wanderungen

Walter Schülen wies noch auf die Hauptversammlung in Ellwangen hin und bat um rege Beteiligung am 17. Mai. Auch bei einer Wanderung zum Albuch anlässlich der 375-Jahr-Feier der Schlacht bei Nördlingen beteiligt sich die Ortsgruppe. Zum Abschluss zeigte Hans-Peter Bette noch Bilder von Wanderungen des vergangenen Jahres.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren