Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Birkhausen: Befangenheitsantrag gegen Richter im Gülle-Mordprozess offenbar abgelehnt

Birkhausen
25.02.2020

Befangenheitsantrag gegen Richter im Gülle-Mordprozess offenbar abgelehnt

Noch immer muss sich ein Rieser Landwirt am Augsburger Landgericht verantworten.
Foto: Jakob Stadler (Symbolbild)

Plus Das Gericht hört im Gülle-Mordprozess zwei weitere Zeugen. Die Verteidiger stellen Beweisanträge – sie gehen bei dem Fall von Birkhausen von einem Unfall aus.

Was ist mit der Leiche der toten Landwirtin aus Birkhausen geschehen? Dieser Frage ging das Augsburger Landgericht am jüngsten Verhandlungstag des Gülle-Mordprozesses nach. Die 51-Jährige war im September 2018 an einer Güllegrube auf ihrem Hof tot aufgefundenen worden. Ihr Ehemann muss sich seither wegen Mordes vor dem Augsburger Landgericht verantworten. Um dieser Frage nachzugehen, hörte das Schöffengericht die beiden Bestatter. Die Verteidiger stellten weitere Anträge, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen, sie gehen von einem Unfall aus. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Birkhauser dagegen Mord vor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.