Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Blumenfest ohne Gartenbauverein?

26.03.2009

Blumenfest ohne Gartenbauverein?

Reimlingen (pm) - Der Gartenbauverein Reimlingen soll seine Entscheidung, heuer nicht am Blumenfest teilzunehmen, überdenken. Darum bat Bürgermeister Josef Lutz bei der Jahreshauptversammlung. Er bedauere den Entschluss des Vereins und hoffe, die Mitglieder würden sich das noch einmal überlegen. Auf der anderen Seite freue er sich darüber, wie der Gartenbauverein zur Verschönerung des Dorfes beitrage, erklärte Lutz.

Im Rahmen der Versammlung blickte Vorsitzender Klaus Vaas im Gasthaus Braun mithilfe eindrucksvoller Dias zudem auf das vergangene Jahr zurück. Höhepunkte waren die Pflege der Mariawaldrast, das traditionelle Rettichfest, der Ausflug nach Regensburg mit Schifffahrt vorbei am Donaudurchbruch nach Kloster Weltenburg, die Besichtigung der Brauerei Oettinger Bier, verschiedene Vorträge sowie die Beteiligung am Reimlinger Weihnachtsmarkt.

Nach der Planung der Anlage am Planetenweg erfolgte im vergangenen Jahr der erste Spatenstich. Es wurden Erdbewegungen durchgeführt, eine Abgrenzungsmauer gesetzt, Wege instand gesetzt, Bäume und Sträucher zurechtgeschnitten, Rasen neu angesät und Stauden und Blumen angepflanzt. Erstmals wurde auch ein Osterbrunnen ausgeschmückt. Unermüdlich und tatkräftig war die etwas zu klein geratene Arbeitsgruppe des GBV und des Krieger- und Reservistenvereins im Einsatz.

Bei den Neuwahlen wurde Klaus Vaas einstimmig in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Nachdem sich die 2. Vorsitzende Anneliese Riedel nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, wurde Michael Sterns zu ihrem Nachfolger gewählt.

Besondere Anerkennung galt den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Anneliese Riedel, Fritz Holzmann, Heribert Ott sowie Peter Kätker. Für ihre tatkräftige Unterstützung erhielten sie ein kleines Präsent überreicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren