Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Jubiläum

30.04.2015

Brücken in die Zukunft

Im Georgihaus fand der Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Katholischen Frauenbunds Reimlingen statt.
Bild: Frauenbund

Der Katholische Frauenbund Reimlingen besteht seit 50 Jahren. Beim Festakt Ideenreichtum und Tatkraft gelobt

Am Patrozinium des heiligen Georg feierte der Katholische Frauenbund in Reimlingen sein 50-jähriges Bestehen. Nach einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche lud der Verein zum Festakt ins Georgihaus ein.

Der Gottesdienst, den Pfarrer Daniel Maria Schmitt zelebrierte, war dem Jahresthema des Frauenbundes „LebZeiten“ gewidmet – bewusstes Miteinander von Leben und Zeit. Zeit werde meist als Mangelware gesehen und vergehe zu schnell. Jeder Tag sei ein Geschenk Gottes, es gehe nicht darum, wie man ihn erlebe, sondern wie man ihn fülle – so lautete das Fazit des vom Frauenbund gestalteten und vom Kirchenchor musikalisch umrahmten Gottesdienstes.

Zum anschließenden Festakt im Georgihaus begrüßte die Vorsitzende Margit Endmeier neben Pfarrer Schmitt und Bürgermeister Jürgen Leberle weitere Ehrengäste und Gründungsmitglieder. In ihrer Festrede blickte sie auf ein halbes Jahrhundert harmonischen Miteinanders und die Entwicklung des heute 79 Mitglieder umfassenden Vereins zurück. Die Gründung des Begegnungsnachmittages und der Eltern-Kind-Gruppe, so Margit Endmeier, waren wichtige Eckpfeiler des Vereins, die genauso fruchtbar in die Gegenwart reichten, wie der ökumenische Weltgebetstag der Frauen, der jährlich begangen werde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ulrike Stowasser, die Diözesanvorsitzende des Frauenbundes, überbrachte ihre Glückwünsche und forderte den Verein auf, weiterhin Brücken in die Zukunft zu bauen, wie es vor 50 Jahren die Gründerinnen des Ortsvereins getan haben.

Reimlingens Bürgermeister Jürgen Leberle dankte im Namen der Gemeinde besonders für den Ideenreichtum und die Tatkraft im öffentlichen Leben und überbrachte neben seinen Glückwünschen ein Geldgeschenk, das er beim Frauenbund gut aufgehoben wisse.

Pastoralratsvorsitzende Roth drückte anschließend dem Frauenbund ihren Dank für die Mitgestaltung innerhalb der Pfarreiengemeinschaft aus. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus Reimlingen, Mönchsdeggingen, Amerdingen und Bollstadt gratulierten ebenfalls zum runden Jubiläum.

Pfarrer Daniel Maria Schmitt schloss den Kreis der Gratulanten und sprach seinen Dank für die Leistung der vergangenen 50 Jahre aus. Er bekräftigte, dass „unsere hektische, kalte Welt die Wärme von Frauen und Müttern braucht“. Nach seinem Aufruf, die Identität des Frauenbundes aus christlichem Glauben weiterzuleben, durfte er im Namen der Pfarrgemeinde Reimlingen ein Geschenk des Jubelvereins entgegennehmen: Ein neues Messgewand, das noch lange an diesen Festtag erinnern soll.

Dem abschließenden Musikstück von Irmlinde Hornung-Bernhard (Klavier) und Ruth Hundsdorfer (Querflöte) folgte bei einem Sektempfang ein kurzweiliger Austausch unter den Gästen. (JE)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren