Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. CSU: Bahnhof zügig umbauen

Debatte

05.02.2015

CSU: Bahnhof zügig umbauen

Die Christsozialen begrüßen die neue Nutzung des Gebäudes

Der CSU Ortsverband Nördlingen begrüßt die geplante Nutzung des Bahnhofes als Bürogebäude für das Landratsamt. „Damit finden die intensiven monatelangen Bemühungen der CSU auf Orts- und Kreisebene einen erfolgreichen Abschluss“, so Ortsverbandsvorsitzender Jörg Schwarzer in einer Pressemitteilung. Der Landkreis Donau-Ries sei ein Flächenlandkreis, in dem die Dienstleistungen des Landratsamtes entsprechend verteilt sein müssten. So seien es schon im Dezember 2013 die Vertreter der CSU gewesen, die nachhaltig auf eine Aufwertung der Außenstelle in Nördlingen gepocht hätten.

Der Dank des Ortsverbandsvorsitzenden gilt in diesem Zusam-menhang dem Fraktionsvorsitzenden der CSU-JB/AL-Fraktion MdB Ulrich Lange und dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Peter Schiele. „Beide haben von Anfang an darauf bestanden, dass der benötigte erhöhte Raumbedarf des Landratsamtes auf Donauwörth und Nördlingen verteilt werde“, so Schwarzer.

Die Nutzung des Bahnhofes in Nördlingen als Behördenstandort hält der Ortsverband der CSU für eine „ideale Lösung“ zur weiteren Nutzung des Gebäudes. Es zeige sich nun, wie zukunftsweisend der Ankauf des Bahnhofs war, wenn dadurch diese Nutzung jetzt ermöglicht wird. „Es ist das erste Mal seit der Gebietsreform, dass der Behör-denstandort Nördlingen wieder eine Stärkung erfährt.“

Nun gelte es, die notwendigen Umbaumaßnahmen zügig durchzuführen, damit das Landratsamt möglichst bald im Bahnhof Einzug halten könne, so die Pressemitteilung weiter. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren