Newsticker
RKI meldet 1108 neue Corona-Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 9,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Charles Knie: Zirkus in Nördlingen: Perfekt inszeniertes Spektakel

Charles Knie
15.08.2018

Zirkus in Nördlingen: Perfekt inszeniertes Spektakel

Würfe, Salti, Pirouetten und der dreifache Salto-Mortale: Die Artisten von „Flying Wulber“ fliegen unterhalb der Zirkuszeltkuppel in Nördlingen, während die Besucher teilweise den Atem anhalten.
2 Bilder
Würfe, Salti, Pirouetten und der dreifache Salto-Mortale: Die Artisten von „Flying Wulber“ fliegen unterhalb der Zirkuszeltkuppel in Nördlingen, während die Besucher teilweise den Atem anhalten.
Foto: Szilvia Iszó

Der Zirkus Charles Knie bietet in Nördlingen ein tolles Programm. Das bot der Besuch der Premiere in Nördlingen.

Allein die Logistik dieses Unternehmens ist ja schon das, was man als zirkusreif bezeichnen könnte: 46 verschiedene Spielorte in einem Jahr, 92 Mitarbeiter aus elf Nationen, insgesamt 207 Fahrzeuge und ein Riesen-Zelt mit Gastronomie-Vorzelt. Dazu auf rund 20000 Quadratmetern Fläche 200 Tiere, 21 Artisten und Tierlehrer zum Teil mit Familien. 600 Meter Zaun drumherum und 9000 Meter Stromkabel zeugen von dem Aufwand, den die Zirkus-„Familie“ betreiben muss, um ein solches Spektakel bieten zu können. In Nördlingen gastiert das Zirkusunternehmen Charles Knie gerade mal drei Tage, sprich: fünf Vorstellungen. In nur elf Stunden ist alles aufgebaut, nach der letzten Vorstellung wird alles in weniger als der Hälfte dieser Zeit eingepackt und am nächsten Ort wieder aufgebaut. Zur dortigen Abendvorstellung ist dann alles wieder bereit. Dass da jeder Handgriff sitzen muss und alles natürlich minutiös getaktet ist, hat mit der romantischen Vorstellung von früher („Der Zirkus ist in der Stadt“) in der Realität wohl wenig zu tun. Sascha Melniak, ein Kaufmann aus Stuttgart, übernahm den Zirkus Charles Knie 2007 und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum. Schon als Kind war er von der Zirkuswelt fasziniert und wollte damit seine berufliche Zukunft gestalten. Das hat der Quereinsteiger geschafft: Er hat sein Unternehmen zum beliebtesten Groß-Zirkus Europas mit jährlich über 500000 Besuchern gemacht. Und mit ihm ein Show-Programm gestaltet, wie er es sich schon als Kind vorgestellt hatte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.