Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Corona-Inzidenzwert im Landkreis Donau-Ries steigt auf 124,1

Donau-Ries

01.12.2020

Corona-Inzidenzwert im Landkreis Donau-Ries steigt auf 124,1

Die Corona-Maßnahmen hängen davon ab, wie viele Infektionen im Landkreis gibt.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolfoto)

Seit Sonntag wurden dem RKI 12 neue Infektionen aus dem Landkreis Donau-Ries gemeldet. Der aktuelle Inzidenzwert liegt bei 116,6.

Seit Montag sind wieder einige Neuinfektionen mit Corona im Landkreis Donau-Ries gemeldet worden. 28 neue Fälle gibt es laut Informationen des Robert-Koch-Instituts. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis laut Robert-Koch-Institut insgesamt 1891 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 39 Personen sind laut dem Landratsamt Donau-Ries im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Das RKI ist hinsichtlich dieser Zahl noch im Verzug, wie das Landratsamt heute auf eine entsprechende Nachfrage sagte.

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert gibt an, wie viele Personen sich in der vergangenen Woche auf 100.000 Einwohner gerechnet mit dem Coronavirus infiziert haben. Aktuell liegt der Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts bei 124,1 (Stand: 2. Dezember, 10.21 Uhr).

Coronavirus: So ist die Situation in den Kliniken im Kreis Donau-Ries

Die Krankenhäuser des gKU stellen im Kreis Donau-Ries nach eigenen Angaben theoretisch 31 Intensivbetten. Von den 23 gemeldeten Intensivbetten sind nach Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) derzeit drei frei.

Fünf Corona-Patienten werden im Landkreis Donau-Ries intensivmedizinisch behandelt, jeder von ihnen wird beatmet. (Stand: 2. Dezember, 10.21 Uhr).

Aktuelles zum Coronavirus im Landkreis Donau-Ries in unserem Live-Blog

Diese Regeln gelten im Landkreis Donau-Ries während des Lockdown

Zur Bekämpfung der Pandemie gelten seit Anfang November striktere Maßnahmen in vielen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens. Zu den bundesweit geltenden Regeln legen Freistaat und Landkreise in ihren Geltungsbereichen detaillierte Maßnahmen fest.

Im gesamten Landkreis Donau-Ries ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung überall dort verpflichtend, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen. Die genaue Abgrenzung ergibt sich aus der jeweiligen Beschilderung vor Ort. Das gilt insbesondere auf den nachfolgend genannten stark frequentierten Plätzen:

an allen Bahnhöfen, Busbahnhöfen (inkl. Vorplätze) und Bushaltestellen.

Donauwörth:
  • Hindenburgstraße (Ried) und Spitalstraße
  • Reichsstraße samt allen „Nebenstichstraßen“
  • Platz der Begegnung, Andreas-Mayr-Straße
  • Neudegger Allee, Kreuzungsbereich Sallinger Straße/Berger Allee

Die Besucherzahl für öffentliche Sitzungen der Stadtratsgremien ist aufgrund der Abstandsregelungen und der örtlichen Verhältnisse weiterhin auf ca. 15 Personen beschränkt. Die Maskenpflicht gilt nun während der gesamten Sitzungsdauer.

Nördlingen:
  • Marktplatz
  • Rübenmarkt
  • Schrannenstraße
  • Bei den Kornschrannen und Löpsinger Straße (hier jeweils nur im Bereich der Fußgängerzone)
  • Karl-Schlierf-Platz (seit 5. November).
Rain:
  • Hauptstraße
Harburg (Schwaben):
  • Wörnitzstrand
  • alte steinernde Brücke
Oettingen i. Bay.:
  • Südlicher Hofgarten
  • Parkplatz „Saumarkt“ an der Schäfflergasse
  • Marktplatz an der Schlossstraße

Hier gilt Alkoholverbot

Der Konsum von alkoholischen Getränken ist auf folgenden öffentlichen Plätzen, Orten und Anlagen jeweils zwischen 22 Uhr und 6 Uhr des Folgetages untersagt:

  • an allen Bahnhöfen und Busbahnhöfen inklusive der Vorplätze
Donauwörth:
  • Hindenburgstraße und Spitalstraße
  • Reichsstraße samt allen „Nebenstichstraßen“
  • Promenade (ausgenommen Wohnstraßen). Hier gilt nur das Alkoholverbot
  • Platz der Begegnung, Andreas-Mayr-Straße
Nördlingen:
  • Marktplatz
  • Rübenmarkt
  • Schrannenstraße
  • Bei den Kornschrannen und Löpsinger Straße (hier jeweils nur im Bereich der Fußgängerzone)
  • Karl-Schlierf-Platz (ab 5. November)
Rain:
  • Hauptstraße
Harburg (Schwaben):
  • Wörnitzstrand
  • alte steinernde Brücke
Oettingen i. Bay.:
  • Südlicher Hofgarten
  • Parkplatz „Saumarkt“ an der Schäfflergasse
  • Marktplatz an der Schlossstraße


Diese Regeln gelten seit 5. November im Landkreis Donau-Ries

Folgen, wenn Regeln nicht befolgt werden

Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung stellen gemäß § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden kann.

Das ist die Empfehlung für Seniorenheime und Krankenhäuser

Es wird empfohlen, die Besuchskontakte in Altenheimen und Krankenhäuser auf einen Besucher je Bewohner bzw. Patient pro Tag zu beschränken.

Eine Bürgerhotline ist geschaltet unter 0906/74443 zu den regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes. Die Allgemeinverfügung in voller Gänze mit allen Hinweisen auf Gesetze und die Rechtshilfebelehrung finden Sie auf der Seite des Gesundheitsamtes Donau-Ries (bitte beachten Sie die letzte Aktualisierung).


Mehr Nachrichten zum Coronavirus im Kreis Donau-Ries finden Sie im Liveblog:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

11.11.2020

Hallo DZ-Team,

heute, am 11.11. wurden wieder 3 verschiedene Zahlen der Neuinfektionen gemeldet. Heute Morgen RKI: 1279 und ein Inzidenzwert von 177,2. Vor Ihrem neuen Bericht heute Nachmittag, hat das LGL 1297 und einen Inzidenzwert von 190,6 gemeldet und das Landratsamt 1326 Infektionen. Wenn man am Nachmittag über den Stand berichtet, sollte man auch die neuen Werte vom LGL nehmen, nicht die veralteten vom RKI von 00:00 Uhr. Oder man nimmt immer die RKI-Werte am Morgen und vermischt diese nicht mit den anderen, wie es öfter geschieht.

Beste Grüße!

Wolfgang Niewiera

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren