Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Corona: Weiterer Todesfall im Landkreis Donau-Ries

Donau-Ries

08.01.2021

Corona: Weiterer Todesfall im Landkreis Donau-Ries

Im Landkreis Donau-Ries gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona.
Bild: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Das Landratsamt Donau-Ries teilt mit, dass nach einem Corona-Ausbruch in der Stiftung Sankt Johannes eine weitere Seniorin gestorben ist.

In einer Pressemitteilung informiert das Landratsamt über die aktuelle Entwicklung hinsichtlich der Corona-Situation im Landkreis Donau-Ries. Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Landkreis liege, Stand 8. Januar, 11.30 Uhr, bei insgesamt 3000. Hiervon gelten 2535 Personen bereits wieder als genesen. 393 Personen gelten als aktuell Infizierte, sogenannte „Indexfälle“.

Leider sei auch wieder ein Todesfall zu beklagen. Eine 62-jährige positiv getestete Bewohnerin der Stiftung St. Johannes in Schweinspoint verstarb am 7. Januar in der St. Elisabeth Klinik Neuburg a. d. Donau.

Laut Landratsamt gab es im Landkreis Donau-Ries bisher 72 Todesfälle

Zur Verschlechterung beitragende Grunderkrankungen bei der 62-Jährigen seien dem Landratsamt bisher nicht bekannt. Die Anzahl der Verstorbenen bestätigten Indexfälle liegt dadurch bei 72 Personen. Das RKI listet 73 Fälle auf.

Das RKI listet den Landkreis Donau-Ries heute mit einem Inzidenzwert von 165,1. In den regionalen Kliniken befänden sich derzeit insgesamt 55 positiv auf Covid-19 getestete Personen in Behandlung, davon fünf in intensivmedizinischer Behandlung. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren