1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Da ist was los am Wochenende

Veranstaltungen

04.01.2018

Da ist was los am Wochenende

Am Dreikönigstag hat das Eisenbahnmuseum in Nördlingen geöffnet.
Bild: Eisenbahnmuseum

Konzerte, Schafkopfturnier oder sportlich betätigen beim Dreikönigslauf in Mauren. Hier finden Sie einen Überblick von dem, was am Wochenende geboten ist.

Schmankerl verspricht die Stadtkapelle Nördlingen. Sie veranstaltet ein Neujahrskonzert im Nördlinger „Klösterle“ am Freitag, 5. Januar, 19 Uhr. Ganz im Stil der Wiener Philharmoniker werden die Musiker der Stadtkapelle unter der Leitung von Armin Schneider mit Musik aus Oper und Operette sowie aus Konzert- und Ballsaal die Besucher ins neue Jahr einstimmen. Karten gibt es bei der Touristinfo Nördlingen am Marktplatz.

In Oettingen findet am Freitagabend das traditionelle Schafkopf-Turnier in der Goldenen Gans ab 19 Uhr statt. Veranstalter ist die AH-Fußballmannschaft des TSV Oettingen. Anmeldungen bei Michael Nedoma oder online auf der Internetseite der Stadt Oettingen. Adresse: Hotel Goldene Gans, Königsstraße 5, 86732 Oettingen.

Ein schöner Ferienabschluss für Kinder, die gerne basteln: Das Museum Kulturland Ries in Maihingen bietet am Samstag, 6. Januar, von 14 bis 17 Uhr einen Bastelnachmittag an. Aus Garnrollen, Käseschachteln und anderen Alltagsgegenständen entsteht eine Puppenstube im Schuhkarton. Anmeldungen bitte unter Tel. 09087 / 9207170. Geeignet für Kinder ab 9 Jahren, Kursgebühr 5 Euro plus 1 Euro Materialkosten. Mitzubringen sind: eine Schuhschachtel, kleine Schachteln, Streichholzschachteln, Dosen, Knöpfe, Schraubdeckel und ähnliches. Erwachsene können sich in der Zwischenzeit die aktuelle Puppenstuben-Ausstellung anschauen. Adresse: Klosterhof, Maihingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Dreikönigstag öffnet auch das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen. Am 6. Januar können Besucher von 10 bis 17 Uhr das Museum und die Modellbahnanlage besichtigen. Wer möchte, darf auf dem Führerstand einer Diesellok mitfahren und erlebt die Arbeit eines Lokomotivführers. Infos unter Tel. 09081 / 24309. Adresse: Am Hohen Weg 6a, Nördlingen. Parkplätze gibt es am Bahnhof und am Döderlein-Parkplatz „Deininger Tor“.

Der SV Mauren lädt zum 3. Maurener Dreikönigslauf am Samstag, 6. Januar. Start ist um 10 Uhr am Sportgelände, Reinbergstraße 1 in Mauren. Der Hauptlauf geht über 10 Kilometer, außerdem wird eine Nordic Walking Strecke über 6 Kilometer und ein Jugendlauf über 3 Kilometer angeboten. Erwachsene zahlen 5 Euro Startgebühr, Walker 3 Euro, Jugendliche 2 Euro. Anmeldung per Mail an: funk.mauren@gmx.de, oder bis 20 Minuten vor Start vor Ort.

Das Lechmuseum in Langweid hat am Sonntag, 7. Januar 2018, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Seit vielen Jahrhunderten prägt der Fluss die Region. Das Museum der Lechwerke zeigt in einer multimedialen Inszenierung, welche Rolle das Gewässer auch bei der Elektrifizierung spielte. Das Wasserkraftwerk erreicht man über die B2, Ausfahrt Langweid Nord. Adresse: Kraftwerk Langweid, Lechwerkstraße 19, 86462 Langweid. Der Eintritt ist frei.

Im Congress Centrum Heidenheim (CCH) spielt am Sonntag die Staatsphilharmonie Nürnberg das Neujahrskonzert „Wiener Blut“. Beginn ist um 18 Uhr. „Alles Walzer“ ist das Motto des Abends: gespielt werden Walzer, Polkas und Galopps der Brüder Johann, Josef und Eduard Strauß sowie ihrem Vater Johann Strauß. Es dirigiert Mihkel Kütson. Karten zum Preis von 22 bis 45 Euro gibt es unter Tel. 07321 / 327 7777. Adresse Festspielhaus CCH: Hugo-Rupf-Platz 1, 89522 Heidenheim an der Brenz.

In der „Arche“ in Dischingen steht am Sonntag, 7. Januar, 18 Uhr, Comedy auf dem Programm. Constanze Lindner präsentiert ihr Programm „Jetzt erst mal für immer“. Sie ist Trägerin des Bayerischen Kabarettpreises Senkrechtstarter 2016. Lindner schlüpft in verschiedene Rollen: die liebenswerte Oma, die russische Grande Dame, oder ein hässliches Entlein. Ein Abend voller unverfälschter Emotionen. Tickets ab 18,50 Euro gibt es unter Tel. 07327/9222111. Von Nördlingen kommt man in rund 30 Minuten nach Dischingen (über Kösingen oder über Neresheim), Adresse: Rosenbachstraße 20, 89561 Dischingen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3693(1).tif
Verkehr

Plus Mit dem Rad durch die Wemdinger Unterführung

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen