Frühjahrskonzert

22.04.2015

Das Beste aus 20 Jahren

Beim Frühjahrskonzert der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen gab es eine unterhaltsame „Rückschau“ auf Stücke aus 20 Jahren.
Bild: Sandra Fuchs

Jugend- und Stadtkapelle Oettingen präsentiert die Vielfalt der Blasmusik

Es war ein Konzert mit vielen Highlights. Über 350 Besucher waren zum Frühjahrskonzert der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen in der Dreifachturnhalle gekommen, die dieses Jahr auch eine Art Rückschau bot, denn: Dieses fand in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. Aus dem Anlass präsentierten die drei Kapellen unter der musikalischen Leitung von Thomas Jatzkowski eine bunte und unterhaltsame Auswahl von Stücken aus 20 Jahren, bei der für jeden Geschmack etwas dabei war.

Mit der Ouvertüre „Enjoy the Moment“ eröffneten die jüngsten Musiker des Vereins, die Schülerkapelle, den Konzertabend. Der Erste Vorsitzende Andreas Fuchs begrüßte die vielen Zuhörer, unter ihnen auch zahlreiche Ehrengäste und befreundete Musikkapellen, bevor die Schülerkapelle mit „Costa del Sol“ und „The Little Magyar“ nochmals ihr Können zeigen durfte.

Die Jugendkapelle gestaltete unter der Moderation von Regina Hertle den zweiten Teil des Konzerts und begrüßte ihre Zuhörer mit „Torrents of Fire“ von Larry Neeck. Anschließend folgten die Musiker mit „Adebars Reise“ den Störchen auf ihrem Flug nach Süden, bevor sie mit der preisgekrönten Filmmusik des Zeichentrickfilms „Aladdin“ märchenhafte Stimmung in die Halle zauberten. Danach begeisterte Heiko Bruckmeyer mit seinem brillant gespielten Galopp für Xylophon-Solo „Erinnerung an Zirkus Renz“ das Publikum. Nach den orientalischen Klängen des Werkes „Auf einem persischen Markt“ verabschiedete sich die Jugendkapelle mit „Lord Of The Dance“, der Musik zum atemberaubenden Show-Ereignis des Stepp-Superstars Michael Flatley. Diese war nun schon zum dritten Mal Teil des Konzertprogrammes, da sie sowohl den Zuhörern, als auch den Musikern immer wieder besonders gefällt. Den begeisterten Applaus der Gäste erwiderte Dirigent Thomas Jatzkowski mit der Zugabe „King’s Tower“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach der Pause übernahm die Stadtkapelle mit dem Triumph-Marsch „Einzug der Gladiatoren“, der weithin als Zirkusmarsch bekannt ist, die musikalische Gestaltung des Abends. Unter der Moderation von Christina Seefried wurde das Publikum dann mit Highlights aus dem berühmten Musical „Tanz der Vampire“ von Roman Polanski ins berüchtigte Transsylvanien entführt. Ein besonderes Highlight des Konzertes war das Stück „Cherry Pink“, besser bekannt als „Gummi-Mambo“.

Andreas Fuchs konnte dabei wieder einmal als Solist an der Trompete glänzen und begeisterte die Zuhörer so sehr, dass er sein Solo als zweite Zugabe wiederholen durfte. Dass die Stadtkapelle richtig grooven kann, bewiesen die Musiker im Anschluss mit „Groove Makers“. Den Abschluss des Konzertes bildete das Stück „Schloss Orth“, das die Stadtkapelle auch am Wertungsspiel 2009 spielte. Die daraufhin geforderte Zugabe, der „Mars de Medici“, traf ganz den Geschmack der Zuhörer. (pm)

Das Frühjahrskonzert ist traditionell auch ein Anlass, um verdiente Musiker der Jugend- und Stadtkapelle zu ehren. Der Vertreter des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, Bezirk 16, Stefan Reichherzer, konnte sechs jungen Musikern die Urkunden für bestandene Leistungsprüfungen überreichen. Außerdem wurden Katrin Fitzko, Helena Hertle, Alexander Rilk und Max Sonnenfroh für 10 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Folgende Musiker wurden für die bestandene D1 (Bronze) Prüfung geehrt: Friedrich Bach, Lea Kleemann

Für die bestandene D2 (Silber) Prüfung wurden ausgezeichnet: Emelie Dietrich, Lena Kipfmüller, Alina Schmidt, Selina Zolnhofer.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9835.tif
Diskussion

Plus Was ist dran: „Unzureichende Qualität“ am Nördlinger Stift?

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket