1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Dekanatsfest: Los geht es mit der Pfarrerband

Musik

15.07.2017

Dekanatsfest: Los geht es mit der Pfarrerband

„Gut drauf“ spielt am Samstag auf dem Nördlinger Marktplatz

Die Nordrieser Pfarrerband „Gut Drauf“ eröffnet am heutigen Samstag, 15. Juli, von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr musikalisch das Nördlinger Dekanatsfest zum Lutherjubiläum auf dem Marktplatz. Luther hat neben das Wort der Schrift ganz bewusst die Musik gestellt. Er hat unter dem Motto „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ viele neue Kirchenlieder getextet und mit damals zeitgemäßen Melodien vertont. Offensichtlich traf er damit den Nerv vieler seiner Zeitgenossen. So ist mit den reformatorischen Gedanken Martin Luthers auch der Gemeindegesang in der Kirche entstanden. Aus zum Teil weltlichen Melodien wurden geistige Lieder, die die Menschen gerne gesungen haben und die man heute noch im evangelischen Gesangbuch findet.

Diesem Vorbild folgen seit nunmehr drei Jahren die sechs Nordrieser Theologen Dekan Armin Diener und Pfarrer Uli Tauber, Oettingen, Pfarrer Klaus Haimböck, Wallerstein, Pfarrer Thomasz Swat, Hainsfarth, Pfarrer Christof Meißner, Ursheim, und der Religionslehrer und Schulleiter des Albrecht Ernst-Gymnasiums Oettingen, Günther Schmalisch. Mit eigenen zeitgemäßen Kompositionen zu aktuellen Texten und mit modernem bekanntem christlichem Liedgut erreichen die Musiker von „Gut Drauf“ viele Menschen. Jüngst waren bei der Veranstaltung Wort.Transport zum Reformationsjubiläum in Oettingen mehr als fünfhundert Zuhörer aus dem Ries und aus Mittelfranken gekommen, um dieser musikalischen Predigt zuzuhören. „Gut Drauf“ geht neue Wege der Kooperation und des ökumenischen Miteinanders: Pfarrer aus den drei Dekanaten reichen sich hier musikalisch die Hand mit ihrem katholischen Mitbruder Thomas Swat aus der Diözese Eichstätt. Neben der „musikalischen Predigt“ auf dem Nördlinger Lutherfest, arbeiten die Musiker gerade hinter den Kulissen an einem Lutheroratorium „Luther goes Rock“. So, wie Luther es damals auch tat, verwenden die sechs Theologen zeitgenössische Lieder (diesmal aus der Rock- und Popszene) und versehen sie mit theologischen Texten um das Leben Martin Luthers und seiner Frau Katharina von Bora.

Die Uraufführung wird am Reformationstag, 31. Oktober, in der St.-Jakobs-Kirche in Oettingen zu hören sein. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20polt3.tif
Interview

„Die G’schicht’ hinter der G’schicht’“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen