1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Den Hafenmarkt so belassen, wie er ist

Den Hafenmarkt so belassen, wie er ist

Martina Bachmann d002.jpg
Kommentar Von Martina Bachmann
16.05.2018

Die Entscheidung des Haupt- und Finanzausschusses, den Nördlinger Hafenmarkt so zu belassen, wie er ist, ist richtig. Und das, obwohl die Idee der Christsozialen, einen integrativen Mehrgenerationen-Spielplatz in der Altstadt zu errichten, grundsätzlich nicht verkehrt ist. Doch dieser schöne grüne Fleck in der mittelalterlichen Altstadt sollte erhalten werden. Und zwar nicht nur, weil dort im Frühjahr zig Krokusse so traumhaft blühen, dass selbst Touristen stehen bleiben und Erinnerungsfotos machen. Allzu viele Grünflächen gibt es im engen Kern Nördlingens nicht – doch sie gehören genauso zu einer Stadt wie Bauwerke und Straßen.

Für den Mehrgenerationen-Spielplatz kommen sicher auch andere Orte infrage. Ob er allerdings so weit weg vom Stadtkern errichtet werden muss, wie die Übungsanlage auf der Marienhöhe, ist fraglich. Vielleicht wäre es eine gute Gelegenheit, den Spielplatz unweit des Berger Tors, in Richtung Eisplatz, aufzuwerten – und dort einen behindertengerecht zugänglichen Platz zu schaffen, an dem ältere Menschen und Kinder gemeinsam Spaß haben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ein Autofahrer soll sich mit seinen zwei Kindern an Bord ein illegales Autorennen geliefert haben. Foto: Patrick Pleul/Illustration
Polizeibericht aus Nördingen

Autorad verursacht Unfall

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!