1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Der Nachwuchs spielt groß auf

Musik

18.05.2018

Der Nachwuchs spielt groß auf

Das Vorstufenorchester Fremdingen – Maihingen mit ihren Dirigenten Rosina Ostermeyer und Benedikt Maier gab ein Konzert in Fremdingen.
Bild: Jana Stimpfle

Beim Frühjahrskonzert in Fremdingen begeistern die jungen Musikanten

Sein Frühjahrskonzert hat der Musikverein Fremdingen veranstaltet – das bot zahlreichen jungen Musikanten die Möglichkeit, ihr erlerntes Können unter Beweis zu stellen. Im Publikum hatten nicht nur ihre Eltern und Großeltern, sondern auch andere interessierte Zuhörer Platz genommen. Jugendleiter Benjamin Seefried begrüßte die anwesenden Besucher, insbesondere die Eltern der Jungmusikanten. Er hob dankend deren Unterstützung für ihre Kinder hervor.

Den Anfang machten die Instrumentalschüler der vereinseigenen Musikschule. Bei einem musikalischen Streifzug durch verschiedenste Instrumentengattungen trugen die jungen Musikanten Stücke mit Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune, Tuba und Gitarre vor. Dabei spielten nicht nur Anfänger ihre ersten Stücke vor, auch fortgeschrittene Musikanten präsentierten den Zuhörern anspruchsvollere Werke. Die Kinder der musikalischen Früherziehung hatten ihren ersten Auftritt vor großem Publikum.

Rosina Ostermeyer und Benedikt Maier dirigieren

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die zweite Hälfte des Konzertes gestaltete das Vorstufenorchester Fremdingen – Maihingen mit seinen Dirigenten Rosina Ostermeyer und Benedikt Maier. Schon fortgeschrittene Musikschüler lernen in dieser der Jugendkapelle vorangestellten Formation das gemeinsame Spiel im Orchester. Sie werden so in die spätere blasmusikalische Arbeit im Verein eingeführt.

Das Vorstufenorchester eröffnete seinen Part des Konzertes mit bekannten Disney-Filmmelodien, zusammengefasst im Arrangement „Disneys magical Marches“. Mit den darauffolgenden Stücken „Highland Legend“ und „Down by the Salley Gardens“ zeigt das jüngste Orchester des Musikvereins Fremdingen, dass sich die anstrende Probenarbeit der zurückliegenden Wochen gelohnt hat.

Das Polka-Solo „Der Globetrotter“ brachte viele der jungen Zuhörer zum Staunen. Nikolas Eichberger nahm die Zuhörer mit seiner Tuba mit auf eine spannende Weltreise. Die Absolventen der Bläserprüfungen Juniorabzeichen, D1 und D2, trugen schließlich in verschiedenen Formationen Stücke vor, bevor sie von der zweiten Vorsitzenden Anja Pössinger und Jugendleiter Benjamin Seefried mit Ehrennadel und Urkunde für die bestandene Bläserprüfung ausgezeichnet wurden.

Große Spielfreude zeigte das Vororchester beim Stück „Taylor Swift: 1989“. Der Komponist Johnnie Vinson vereinte die Charthits „Wildest Dreams“, „Blank Space“ und „Shake it Off“ zu einem anspruchsvollen Arrangement für Blasorchester. Das Vorstufenorchester beendete den unterhaltsamen und abwechslungsreichen Konzertnachmittag mit „Allstar“ und der Zugabe „Shut up and dance“. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0692.tif
Veranstalter

Anreise per Bahn zur Landesgartenschau

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!