Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Der Umzug gibt den Startschuss, der Anstich macht es offiziell

12.06.2009

Der Umzug gibt den Startschuss, der Anstich macht es offiziell

Nördlingen (pm,rn) - Am morgigen Samstag um 14 Uhr ist es wieder so weit: Der traditionelle Umzug eröffnet die Nördlinger Mess', die von Samstag bis Montag, 22. Juni, dauern wird. Rund zwei Kilometer lang wird er sein und sich - bei jedem Wetter - durch die historische Altstadt vom Tändelmarkt bis hinaus zur Kaiserwiese schlängeln.

74 Gruppen mit rund 1900 Mitwirkenden aus dem ganzen Ries und dem angrenzenden Baden-Württemberg stellen sich dann wieder einem lebendigen Wettbewerb um die kreativsten Kostüme, die aufwendigsten Wägen und den besten Auftritt. Sogar aus dem Erzgebirge reisen Teilnehmer an.

Das Besondere am Mess'-Umzug ist seine große Vielfalt. Bunt gemischte Gruppen aus allen Bevölkerungsteilen wollen sich den erwarteten 20 000 Besuchern präsentieren: Brauereigespanne sind genauso mit dabei wie verschiedene historische Gruppen, Feuerwehren, Schützenvereine, Trachtengruppen, zwölf Musikkapellen und vieles mehr. Die Kinder können sich ganz besonders auf den Festwagen des Schwäbischen Schaustellerverbandes freuen, von dem aus wieder Freifahrten verteilt werden.

Der Umzug startet am Tändelmarkt, zieht die Fußgängerzone Richtung Marktplatz entlang und führt über die Neubaugasse, Drehergasse, Löpsinger Straße und Baldinger Straße bis hinaus auf die Kaiserwiese. Die Zugbegleitung wird wieder von der BRK-Bereitschaft übernommen. Die Polizeiinspektion Nördlingen sperrt die Zug-Strecke abschnittsweise. Unmittelbar nach dem Umzug eröffnet Oberbürgermeister Hermann Faul mit dem traditionellen "Bieranstich" auch ganz offiziell die Nördlinger Mess' und auf die Besucher wartet ein attraktiver Vergnügungspark, mit der beliebten Mischung aus Neuheiten und Bewährtem, aus Hochgeschwindigkeits-Karussell und Nostalgie-Familienfahrgeschäften (siehe eigener Bericht).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Größtes Kaufhaus unter freiem Himmel"

Im großen Festzelt spielen jeden Tag beliebte und bekannte Musikkapellen (siehe Infokasten), die Maß Bier gibt es bereits für sechs Euro. Wer es ruhiger mag, kann sich im "Wein-Zelt" bestens unterhalten oder im Biergarten das Flair der Nördlinger Mess' genießen.

Neben dem Vergnügungspark ist das "größte Kaufhaus unter freiem Himmel" ein Anziehungspunkt der Mess'. Annähernd 150 Marktkaufleute präsentieren ihre Waren. Auch die Rieser Verbraucher-Ausstellung, die ebenfalls am Samstag eröffnet wird, hat sich zum Publikumsmagneten entwickelt. Seit über 20 Jahren stellen auf über 3000 Quadratmetern Fläche vorwiegend regionale Betriebe ihre Erzeugnisse vor und unterstreichen die Leistungsfähigkeit des heimischen Handwerks.

Höhepunkt des zehntägigen Volksfest-Programms ist das traditionelle Musik-Höhenfeuerwerk am Donnerstag, 18. Juni. Bei jeder Witterung wird um Punkt 23 Uhr das Spektakel die Besucher verzaubern.

Bereits von Weitem ist das hiesige Wahrzeichen der Nördlinger Mess', das 50 Meter hohe Riesenrad sichtbar und illuminiert. Ein Grund mehr, vom 13. bis zum 22. Juni nach Nördlingen zu kommen und den Spruch "Os gond end Mess'" umzusetzen.

Im Internet

Weitere Informationen rund um die Mess' gibt es auf der Internetseite

www. noerdlingen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren