1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Der nächste Schritt zum Dorfladen

Alerheim

19.07.2016

Der nächste Schritt zum Dorfladen

In Alerheim soll es künftig einen Dorfladen geben. Dafür wurden jetzt ein Vorstand und ein Aufsichtsrat gewählt (vorne von links): Ladenbesitzerin Sibylle Kümmler, Michaela Ohmüller, Simone Gerstmeyr, Christine Dürrwanger, Margit Löfflad sowie hinten: Dr. Michaela Scheible, Christoph Schmid, Siegrun Fischbach, Jürgen Hußel, Gerhard Gloning, Markus Appl, Maik und Katja Hertwig.
Bild: Jim Benninger

In Alerheim wurde jetzt gewählt. 440 Anteile wurden bereits gezeichnet.

Seit zwei Jahren gibt es schon keinen Lebensmittelladen mehr in Alerheim, seither war das Interesse für eine Neuinstallierung immer mehr gewachsen. Jetzt stellte der Arbeitskreis Dorfladen dazu die weiteren Weichen, indem man eine Genossenschaft gründete und dazu auch den nötigen Vorstand und Aufsichtsrat wählte. Dazu waren in den Scheible-Saal wieder fast 200 Interessierte gekommen und stellten mit ihrer Anwesenheit das große Interesse der Bevölkerung dar, wieder eine Einkaufsquelle im Dorf zu bekommen.

Monatelang hatte sich der Arbeitskreis mit den organisatorischen und rechtlichen Situationen auseinandergesetzt, die jetzt der als Versammlungsleiter gewählte Bürgermeister Christoph Schmid präsentierte. Das Ergebnis der Wahlen für die kommenden drei Jahre: Vorstandsvorsitzende ist Simone Gerstmeyr, Stellvertreterin Michaela Ohmüller, Aufsichtsräte sind Gerhard Gloning (Vorsitzender), Markus Appl (Stellvertreter) und Jürgen Hußel. Geschäftsführerin wird Christine Dürrwanger, zudem gehören dem Arbeitskreis Siegrun Fischbach, Margit Löfflad, Dr. Michaela Scheible sowie Katja und Maik Hertwig an.

Für den Arbeitskreis hatte Scheible die zahlreichen Bürger begrüßt und sich dabei gefreut, dass viele von ihnen Absichtserklärungen gezeichnet hatten. Jetzt hoffte sie, dass auch alle das Projekt weiter so intensiv mittragen. Sie dankte der politischen Gemeinde für ihre finanzielle Unterstützung sowie allen Helfern, die bereits jetzt Hand ans Gebäude gelegt hatten. In weiteren vier bis sechs Wochen könnten die weiteren Arbeiten abgeschlossen sein, so das Arbeitskreismitglied.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen Abriss über die bisherigen Ereignisse gab Margit Löfflad mit der ersten Infoveranstaltung am 10. Juni, einer Umfrage sowie einer Konzepterstellung für den bisherigen Laden. Nachdem auch der Gemeinderat im Mai seine Zustimmung für einen Zuschuss und ein Darlehen gegeben hatte, stiegen die Absichtserklärungen im Juni bereits auf 237 mit 440 Anteilen, was 66 000 Euro entspricht.

Im neuen Nahversorgungs- und Begegnungszentrum soll es einmal neben einem Edeka-Angebot vor allem soweit wie möglich auch regionale Produkte geben. Dazu auch eine Annahmestelle für Post und eine Reinigung sowie Gärtnereiartikel geben. Ein kleines Café soll die Begegnung in der Gemeinde fördern, parken könne man direkt vor dem Gebäude. Damit möchte man Alerheim weiter attraktiv gestalten, so Gerhard Gloning, der bereits geleistete Arbeiten vorstellte, zu denen Maik Hertwig die Pläne gezeichnet hatte. So sei zunächst ein Renovierungsstau an einzelnen Gebäudeteilen vorgenommen worden, unter anderem mit einem kaputten Regen-Fallrohr.

Dazu brachte man neue Fliesen, Fenster und Türen an und installierte neue Sanitäranlagen. Jetzt werde noch die Barrierefreiheit am Eingang hergestellt und streiche alles neu, dann gestalte man noch den Außenbereich. Wenn alles wie geplant laufe, könne man im Herbst bereits öffnen, so Gloning. Im kommenden Jahr soll dann auch noch eine Metzgereiabteilung folgen.

Insgesamt werde für Renovierung, Ausstattung und Sortiment mit einem Kapitalbedarf von mindestens 100000 Euro gerechnet. Der soll mit den privaten Anteilen sowie einem zinslosen 20-Jahre-Darlehen in Höhe von 40000 Euro und einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 25000 Euro durch die Gemeinde aufgebracht werden..

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9835.tif
Medizin

Geburtshilfe: Belegärzte hören auf

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen