Newsticker
Intensiv-Mediziner: Intensivstationen brauchen Inzidenz von unter 200 zur Entlastung
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Diakonie: Mit dem Bus zur Tagespflege

Diakonie
31.08.2015

Mit dem Bus zur Tagespflege

Elke Schneck ist eine der vier Frauen, die den Fahrdienst der Diakonie übernehmen. In einem Kleinbus holt sie die Pflegebedürftigen von zu Hause ab und fährt sie am Ende des Tages wieder nach Hause.
Foto: Inka Möwes

Die Betreuung von pflegebedürftigen Familienmitgliedern durch Fachkräfte entlastet die Angehörigen. Manchmal reicht dafür schon ein Tag in der Woche

Von Marktoffingen über Utzwingen, nach Nördlingen und zurück nach Oettingen – eine solche Route fährt Elke Schneck fast täglich. Denn sie ist eine der vier Frauen, die den Fahrdienst der Diakonie Oettingen übernehmen. Schneck fährt von Dorf zu Dorf und holt die Menschen in der Früh ab, die den Tag in der Tagespflege verbringen. Dort werden sie tagsüber betreut. Am Abend fährt Schneck sie wieder nach Hause.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.