1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Hof- und Dorfläden des Landkreises auf einen Blick

Verbraucherservice

06.10.2019

Die Hof- und Dorfläden des Landkreises auf einen Blick

Barbara Wunder (von links), Landrat Stefan Rößle, Stefanie Fieger und Geopark-Geschäftsführerin Heike Burkhardt stellten den neuen regionalen Einkaufsführer und die App vor.
Bild: Jim Benninger

Plus Der Landkreis gibt einen neuen Einkaufsführer heraus. Darin sind mehr als 100 regionale Produzenten aufgelistet. Fürs Smartphone gibt es zudem eine neue App.

Einen neuen Einkaufsführer für den Landkreis Donau-Ries haben Landrat Stefan Rößle und Konversionsmanagerin Barbara Wunder auf der Donauries-Ausstellung vorgestellt.

Mit mehr als 100 Einträgen von regionalen Produzenten, Hof- und Dorfläden sowie Selbstbedienungsautomaten weist er zehn mehr als sein Vorgänger auf. Der war vor zwei Jahren in einer Auflage von 10.000 Exemplaren erschienen. Dank der neuen App könne man diesmal mit der Hälfte der Druckauflage auskommen, sagt Wunder. Sie hat mit ihrem Team, darunter Gestalterin Stefanie Fieger und Redakteurin Christiane Schmidschneider, das neue Werk entwickelt.

Mit der App können die Nutzer auch auf dem Smartphone sofort alle Verkaufsstellen mit Produktlisten, Öffnungszeiten und Adressen abfragen. Sie enthält zudem einen Veranstaltungskalender, regionale Rezepte, einen Saisonkalender für einheimisches Obst und Gemüse oder gibt Tipps zum ressourcenschonenden Einkauf. Die App funktioniert zudem auch offline und kann stetig um neue Einträge erweitert werden. Somit beinhaltet sie einen Mehrwert für Endverbraucher, Ladenbetreiber oder Direktvermarkter. Da diese nicht immer die nötigen Ressourcen haben, um ihre Produkte ausreichend vermarkten zu können, ist der Landkreis-Service kostenlos.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zehn Dorfläden gibt es im Landkreis

Bereits seit einigen Jahren beschäftigt sich das Konversionsmanagement auch mit „Regionalität“, um die Lebensqualität in der Region weiterzuentwickeln. Dazu gehört unter anderem das mittlerweile erfolgreiche Netzwerk von bereits zehn Dorfläden im Landkreis von Alerheim bis Wolferstadt. Auch das Netzwerk des „Geopark Ries kulinarisch“ kooperierte und wird im Führer genauso vorgestellt wie Vereine und Verbände, die sich in diesem Bereich engagieren, oder Labels von regionalen Produkten sowie Bio-Siegel. Zu den Unterstützern des neuen Werkes gehören zudem die Heide-Allianz Donau-Ries, der Bund Naturschutz, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen und die Direktvermarkter Donau-Ries und werden vorgestellt.

Einkaufsführer kann man herunterladen

„Wir haben diesen regionalen Zukunftsmarkt sowie das steigende Bewusstsein der Bevölkerung dafür erkannt und wollen dieses Potenzial mit der Wertschöpfung für die heimische Landwirtschaft unterstützen“, so Konversionsmanagerin Wunder. Die digitale Version steht unter donauries.bayern/einkaufsführer genauso zum kostenlosen Download bereit wie auch über den QR-Code auf dem Printprodukt. Dieses ist unter anderem an den teilnehmenden Verkaufsstellen erhältlich.

Informationen gibt es per Email unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de oder unter Telefon 0906/74-305.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren