Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Mess' 2009 ist das beste Mittel gegen die Krise - probieren Sie's aus!

13.06.2009

Die Mess' 2009 ist das beste Mittel gegen die Krise - probieren Sie's aus!

Die Nördlinger Mess´ - das ist längst ein überregionaler Begriff. Und das ist ein überzeugendes Synony für "Popularität pur". Das ist effektiv eine Stätte der Gemeinsamkeit, der Begegnung, des unbeschwerten Frohsinns, des Lachens und des Vergessens aller Alltagsprobleme. Kurzum: ein unverfälschtes Volksfest, das Tradition und Fortschritt im Vergnügungs- und Freizeitwesen auf einen Nenner bringt.

Wenn Oberbürgermeister Hermann Faul am heutigen Samstag im Papert-Festzelt das erste Fass ansticht, dann ist bis Montag, 22. Juni "Mess´-Zeit". Die Besucher erwartet dann die bekannte Mischung aus familienfreundlichen und kindgerechten Karussells, aber auch die Fans von Hightech-Anlagen kommen zehn Tage zweifellos voll auf ihre Kosten.

Über zwanzigtausend Besucher werden auch diesmal zum traditionellen Festzug erwartet, der sich heute ab 14 Uhr, durch die Straßen von Nördlingen bis zum Festplatz Kaiserwiese schlängelt. Der Umzug wird dieses Jahr durch 74 Gruppen wieder eine beeindruckende Länge erreichen. Auf der Umzugsstrecke verbreiten dann buntgeschmückte Festwagen, fröhliche Fußgruppen und schnittige Kapellen eine tolle Stimmung. Es ist ein fröhlicher Auftakt zu eben einem ganz besonderen Volksfest. Nach dem Eintreffen des Festzuges auf dem Festplatz wird die Mess' durch die Vorderladerschützen der Privilegierten Schützengesellschaft 1399 Nördlingen "angeschossen", danach erfolgt mit dem Bieranstich im Festzelt die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Hermann Faul.

Freier Eintritt in die RVA

Die Mess' 2009 ist das beste Mittel gegen die Krise - probieren Sie's aus!

Zahlreiche Besucher wird sicherlich auch wieder die gleichzeitig mit der Mess´ stattfindende Rieser-Verbraucher-Ausstellung (RVA) anlocken. Ein entscheidendes Kriterium für den seit Jahren herrschenden großen Besucherandrang ist der freie Eintritt und natürlich die Verbindung mit der Mess´.

Die Händler-Meile

Die Nördlinger Mess´ wäre keine echte Traditionsveranstaltung, wenn nicht zahllose Verkaufsgeschäfte, bei denen von Töpfen und Pfannen bis zu Berufsbekleidung, Socken, Hemden, Tierzuchtartikeln und Spielzeug und vielem mehr angeboten wird, aufbauen würden. Es herrscht eine urige und gemütliche Atmosphäre auf dem weitläufigen Marktareal. Dieses Jahr begehen einige Händler ihr 60-jähriges Jubiläum auf der Nördlinger Mess'. Die Marktreihen sind von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

"Kommen, sehen, staunen". Dieses Motto gilt seit Jahren für die Nördlinger Mess´. Nachdem der Trend zur immer schnelleren, immer höheren, mit noch einer Umdrehung mehr daherkommenden "Neuheit" zwar längst an seine natürliche Grenze gestoßen ist und somit Neuheiten nur schwer zu entdecken sind, kann trotzdem eine Neuheit verbucht werden.

Mit der Geisterbahn "Dämonium" kommt wieder einmal mehr ein Weltrekord-Geschäft nach Nördlingen. Die innovativste Geisterbahn der Welt bietet ihren Besuchern nicht nur vier Fahrebenen, sondern eine unglaubliche Vielfalt voller neuartiger Effekte und bislang unbekannte Innovationen.

Mess´-Debütant ist ebenfalls der "NASA Flight-Simulator Fantastical Trip", der die modernste Form einer mobilen Simulationsanlage darstellt. Ein aufwändiges System aus computergesteuerten Hydraulikkomponenten ermöglicht einen realistischen Bewegungsablauf - kombiniert mit einer hochauflösenden Projektion und einer Soundanlage wird jeder Trip zu einem Erlebnis. Das Programm umfasst mehr als 20 Filme mit unterschiedlichen Themen.

Großer See mit Fontäne

Ein besonderes Familienfahrgeschäft mit dem laut Guinness-Buch größtem mobilen künstlichen See ist "Rund um den Tegernsee". Die in Nördlingen bereits bekannte und beliebte Attraktion hat einen fast 50 m² großen See mit einer sieben Meter hohen Fontäne, sowie einen rauschenden Wasserfall. In den 32 Wagen erleben die Besucher einen einmaligen Fahrspass rund um den See über Berg und Tal.

Alte Bekannte auf der Nördlinger Mess' sind Kinzler's Break Dance No.1. Das Fahrgeschäft bietet vor allem jugendlichen und junggebliebenen Besuchern den begehrten Kick. Hier gilt der Volksfestgrundsatz "Bekannt und Bewährt" in seiner besten Bedeutung. Europas höchstes Riesenrad mit offenen, drehbaren Gondeln und der einzigartigen Dekoration nach Motiven des legendären Bayernkönigs ist im Jahre 2009 wieder dabei. Zu einem günstigen Preis können die Besucher einen herrlichen Ausblick genießen. Wer Höhenangst hat, sollte lieber nicht einsteigen. 50 Meter geht's mit dem Riesenrad in die Lüfte.

Unverzichtbar für die Mess´ ist der Auto-Scooter von Egon Menzel jun. Tradition verpflichtet und so ist er einer der führenden Auto-Scooter auf allen Plätzen. Ein Anziehungspunkt für die Jugend.

In vielfacher Weise wurde auch an die kleinen Besucher gedacht, denn auf der Mess´ sind die Kleinen die Größten. Ein Schmuckstück auf jedem Festplatz ist das Kinderparadies von Karin Spies. Es ist anerkanntermaßen eines der schönsten Kinderkarussells im klassischen Stil. Dem Geschäft sieht man sein Alter von nunmehr über 40 Jahren überhaupt nicht an, es präsentiert sich gepflegter und attraktiver denn je.

Für die Kleinsten unter den Messbesuchern die auch mit einer Pferdestärke zufrieden sind, liegt das höchste Glück der Erde immer noch auf dem Rücken der Pferde. Dieses Glück bietet die einmalige Römerreitbahn von Jürgen Kaiser.

Wahre Jahrmarktromantik vermittelt das Kinder-Märchen-Hängekarussell. Die Besatzung ist zum Teil noch im Originalzustand, bestehend aus Holztieren, einer Kutsche und Oldtimern.

Dazu präsentiert sich mit dem Zauberschloss eine Erlebniswelt für die kleinen Besucher mit jeder Menge spritziger Ideen und Wasserspielen.

Eltern aufgepasst: Am Mittwoch, 17. Juni, ist Familientag. Damit für Eltern und Kinder der Tag zu einem unbeschwerten Highlight wird, gibt es den ganzen Tag, ohne zeitliche Begrenzung, zahlreiche Vergünstigungen bei den Fahrgeschäften, Spiel- und Verkaufsgeschäften. Der Familientag läuft bis zum Ende des Tages. Damit können berufstätige Familien auch diesen vergünstigten Tag voll nutzen.

Musik-Feuerwerk

Am Donnerstag, 18. Juni, bei jeder Witterung, wird um Punkt 23 Uhr ein Musik-Höhenfeuerwerk der Spitzenklasse abgebrannt. Ein Spektakel aus Licht und neuesten pyrotechnischen Effekten wird die Festbesucher verzaubern. Um die Wirkung des Feuerwerkes zu steigern, erlöschen vorübergehend die Lichter der Fahrgeschäfte.

Herrenmontag

Am 22. Juni, dem sogenannten Herrenmontag, der für die Nördlinger und deren Gäste eine Art Nationalfeiertag ist, endet die Mess´ 2009.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren