Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Mess' kommt auch heuer gut an

18.06.2009

Die Mess' kommt auch heuer gut an

Nördlingen Traumhafter Auftakt, dann ein paar ruhigere Tage, aber trotzdem so erfolgreich wie 2008. Wenn nicht sogar einen Tick besser. Die Veranstalter und Beschicker der Nördlinger Mess' sowie der Rieser Verbraucherausstellung (RVA) sind zufrieden. Das äußerten Vertreter aller Genres gestern bei der obligatorischen Halbzeitbilanz.

Bei den Schaustellern laufe es richtig gut, resümierten Egon Menzel und Josef Eberhardt. Im Festzelt sei an den ersten vier Tagen der Mess' etwas mehr Bier ausgeschenkt worden als noch im Vorjahr, sagte Festwirt Jürgen Papert. Die Marktleute hätten zwar keinen Grund zum Jubeln, aber sie würden noch auf die zweite Hälfte der Mess' hoffen, erklärte Uwe Lahrsberg, Vizepräsident des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und Schausteller.

Ein durchwegs positives Zwischenfazit zog Organisator Jürgen Landgraf. Die Mess' sei bisher "absolut friedlich" verlaufen, die verstärkte Polizeipräsenz erfülle offenbar ihren Zweck. Auch über die Zusammenarbeit mit den Beschickern äußerte der Chef des Ordnungsamts nur Lob: "Ich bin jedes Mal erstaunt, wie sauber der Platz am Abend ist."

Über Sicherheit, Sauberkeit und steigende Nachfrage freute sich auch Jörg Schwarzer, Initiator des Mess'-Busses: "Wir haben das Angebot auf sechs Linien ausgeweitet und das wird hervorragend angenommen. Die kürzeren Warte- und Fahrzeiten kommen gut an." Allein am Samstag hätten rund 500 Fahrgäste die Busse genutzt - fast doppelt so viele wie noch im Vorjahr.

Die Mess' kommt auch heuer gut an

Mehr Gäste aus Württemberg

Zahlenmäßig zugenommen hätten nach Angaben von Joachim Kaiser, Chef des Weinzelts, auch die Gäste aus dem württembergischen Raum. "Wir haben in diesem Jahr dort verstärkt Werbung gemacht und das scheint sich auszuzahlen", erklärte Manager Landgraf. Genaue Besucherzahlen der Mess' gibt es mangels offizieller Zählungen nicht. Einen Anhaltspunkt geben allerdings die Auswertungen der Rieser Verbraucherausstellung, bei der Zählungen durchgeführt werden.

Schon 50 000 auf der RVA

Demnach besuchten bis gestern rund 50 000 Menschen die RVA. Damit liegen die Zahlen zwar etwas unter denen des Vorjahres, die Aussteller sehen das allerdings gelassen. "Die richtig starken Tage kommen erst noch", meinte Florian Koch, Geschäftsführer von Ankerbräu. "Abgerechnet wird zum Schluss, aber alles, was ich bis jetzt gehört habe, klingt sehr gut", resümierte Oberbürgermeister Hermann Faul. Er hatte schließlich noch eine gute Nachricht für alle Beteiligten im Gepäck. Auch im Jahr 2011 wird die Mess' traditionell am zweiten Samstag nach Pfingsten stattfinden. Eine Überschneidung mit der Ipf-Messe sei dank des Einlenkens der Stadt Bopfingen noch einmal verhindert worden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren