1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die nächste Baustelle auf der B25

Verkehr

29.08.2019

Die nächste Baustelle auf der B25

Vom kommenden Montag an ist die Bundesstraße 25 zwischen Marktoffingen und MInderoffingen wegen Belagsarbeiten rund sieben Wochen gesperrt. Die entsprechenden Hinweisschilder wurden bereits aufgestellt.
Bild: Bernd Schied

Plus Auch bei Marktoffingen wird auf der Bundesstraße gebaut. Was sich dort ändern wird und wie die offizielle Umleitungsstrecke verläuft.

Die Baustellen in der Region reißen nicht ab. Von Montag an wird die B25 zwischen Marktoffingen und Minderoffingen für den Verkehr komplett gesperrt, weil die Fahrbahn einen neuen Belag erhält. Zudem wird am Ortseingang Marktoffingen aus Richtung Dinkelsbühl eine Verkehrsinsel gebaut und eine Abbiegespur nach links in die Geislinger Straße entstehen.

Wie berichtet, ist ab kommender Woche auch die Bundesstraße zwischen Großsorheim und Harburg wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bis Mitte November nicht befahrbar. Die Sperrung gilt allerdings nicht bereits ab Montag, sondern erst ab Donnerstag, 5. September.

Warum im Ries in den nächsten Wochen gleich an zwei Stellen der wichtigsten und viel befahrendsten Verkehrsachse des Landkreis gebaut wird, begründete Wolfgang Betzl vom Staatlichen Bauamt Augsburg mit unvorhergesehenen zeitlichen Verzögerungen. „Eigentlich wollten wir gleich nach dem ersten Teil der Sanierung von Möttingen nach Großsorheim den zweiten Abschnitt bis nach Harburg ohne Zeitverlust angehen. Aus verschiedenen Gründen war dies leider nicht möglich“, erklärte Betzl im Gespräch mit unserer Zeitung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wann die Bundesstraße wieder frei ist, ist noch nicht klar

Ob die Bundesstraße im Bereich Marktoffingen, wie zunächst vorgesehen, am 18. Oktober wieder freigegeben werden könne, sei noch nicht sicher. Die Gemeinde verlege nämlich im Zuge der Baumaßnahme einen neuen Kanal unter der Straße sowie ein Leerrohr für eine künftige Breitbanderschließung und ein Stromkabel für die Straßenbeleuchtung. Vor diesem Hintergrund wird die Sperrung nach Einschätzung Betzls wohl länger dauern.

Nach Angaben des Straßenbauamtes haben sich auf der rund 1,2 Kilometer langen Trasse zwischen den zwei Ortschaften vermehrt Risse gebildet, was die Sanierung erforderlich mache. Ein lärmmindernder Belag soll für etwas weniger Verkehrslärm sorgen. Im Bereich der neuen Abbiegespur werde die Straße etwas verbreitert.

Wie bei solchen Vorhaben üblich, wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Von Dinkelsbühl kommend verläuft die Umleitung auf der Staatsstraße von Fremdingen über Ehingen nach Oettingen und von dort weiter auf der B466 Richtung Nördlingen. Wer aus dem Ries nach Mittelfranken will, muss diese Strecke in umgekehrter Richtung fahren.

Wolfgang Betzl ist durchaus bewusst, dass sich die ortskundigen Autofahrer Ausweichstrecken abseits der angegebenen Umleitungsstrecke suchen werden. Das sei auch nicht zu vermeiden.

"Schleichwege" sollen eingedämmt werden

Marktoffingens Bürgermeister Helmut Bauer will versuchen, diesen Verkehr auf den bekannten „Schleichwegen“ rund um seine Gemeinde so gut es geht einzudämmen. Dazu werde er zeitnah mit dem Landratsamt Kontakt aufnehmen. Allzu große Hoffnung, dass ihm dies gelinge, habe er allerdings nicht, räumte Bauer auf RN-Anfrage ein.

Mehr Informationen zur Baustelle bei Harburg gibt es hier: B 25 Sperrung: Bewohner müssen Lkw-Lärm aushalten

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren