Newsticker
Jens Spahn verteidigt Corona-Teststrategie der Bundesregierung
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die starken Männer vom Wemdinger Marktplatz

Crossfit-Challenge

20.06.2017

Die starken Männer vom Wemdinger Marktplatz

Reifenwenden statt Reifenwechsel: Der mannshohe Pneu fordert von Marcel Schmidt den vollen Krafteinsatz.
3 Bilder
Reifenwenden statt Reifenwechsel: Der mannshohe Pneu fordert von Marcel Schmidt den vollen Krafteinsatz.
Bild: Marco Lechner

 Kampf- und Fitnesssportler stellen sich besonderen Herausforderungen. Sieben Disziplinen fordern den gesamten Körper

Kampf- und Fitnesssportler des TSV Wemding stellten sich zusammen mit befreundeten Judoka des TV Erlangen der zweiten Auflage der Wemdinger CrossFit-Challenge. Auf dem Wemdinger Marktplatz bot sich Gästen ein ungewohntes Bild: Junge Männer und Frauen wuchteten mannshohe Reifen, sprangen auf Holzkisten oder zogen mit Gewichten beladene Schlitten.

Markus Lachner, Student an der Deutschen Hochschule für Sport in Köln, hatte sich für seine Vereinskameraden ein motivierendes, wettkampfbasiertes Programm ausgedacht. Erlanger Ligakämpfer, die seit Jahren eine Freundschaft mit den Wemdinger Judoka pflegen, hatten sich ebenfalls den Herausforderungen gestellt, um zusammen mit den Riesern in Viererteams anzutreten. Die insgesamt sieben Disziplinen forderten den kompletten Körper der Athleten. So mussten die Teams zum Beispiel bei den „Boxjumps“ in einer festgelegten Zeit möglichst viele Wiederholungen, bestehend aus einem Liegestütz und einem anschließenden Sprung auf eine 50 Zentimeter hohe Holzbox, absolvieren. Bei den „Lunges“ musste eine festgelegte Strecke – eine Gewichtsscheibe über dem Kopf haltend – über sauber ausgeführte Ausfallschritte bewältigt werden. Beim Reifenwenden und Schlittenschieben wurden Beine wie Oberkörper intensivst beansprucht.

Beim Grillabend kehren die Kräfte zurück

Zur Abrundung der gelungenen Veranstaltung saßen die Sportlerinnen und Sportler bei einem gemeinsamen Grillabend zusammen. Abteilungsleiter Jörg Fackler dankte Markus Lachner für sein gut durchdachtes Fitnessprogramm und den Unterstützern von Reifen Lebedew, die die Reifen für den Wettkampf zur Verfügung gestellt hatten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren