Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Donau-Ries: Warum die roten Gebiete im Landkreis Donau-Ries verschwinden

Donau-Ries
14.01.2021

Warum die roten Gebiete im Landkreis Donau-Ries verschwinden

Ein Landwirt fährt auf einem Feld Gärreste von einer Biogasanlage aus. Im Kreis Donau-Ries profitieren einige Bauern von einer überarbeiteten Verwaltungsvorschrift, der Düngeverordnung. Mancherorts dreht sich der Spieß allerdings auch um.
Foto: Symbolbild: Philipp Schulze, dpa

Plus Wo besonders hohe Nitratwerte im Grundwasser gemessen werden, ist die Rede von „roten Gebieten“. Der Landkreis war besonders betroffen – bislang.

In den zurückliegenden Jahren gab es diverse Entscheidungen in der Europäischen Union und auf nationaler Ebene, die viele Landwirte auf die Barrikaden brachten. In zahlreichen Protestaktionen allerorten kam dies zum Ausdruck. Ein Ärgernis war die neue Düngeverordnung, die durch den Bundesrat im Mai vergangenen Jahres beschlossen wurde und mit Inkrafttreten zu Beginn dieses Jahres den Bauern die Daumenschrauben deutlich angezogen hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.