1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Doppelter Grund zum Feiern

Jubiläum

19.06.2012

Doppelter Grund zum Feiern

Festschrift vorgestellt (von links): Gesamtkommandant und Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Klaus Kurz, Bürgermeister Dr. Gunter Bühler, Wolfgang Heck (Autor Festschrift), stellvertretender Gesamtkommandant Eugen Grimminger sowie Roland Eichberger und Roland Müller.
Bild: gne

Bopfinger Feuerwehr besteht seit 150 Jahren und richtet den Kreisfeuerwehrtag aus

Bopfingen Vom 22. bis 24. Juni richtet die Freiwillige Feuerwehr Bopfingen den Kreisfeuerwehrtag 2012 aus. Gleichzeitig feiert die Abteilung Bopfingen ihr 150-jähriges Bestehen. Auch das Rutenfest am Samstagnachmittag ist in diese Gesamtveranstaltung eingebunden. Jüngst stellten die Verantwortlichen der Wehr gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Gunter Bühler die Festschrift vor und gaben einen Überblick über das vielfältige Programm.

Bühler dankte dem Autor der Festschrift, dem langjährigen Kommandanten der Abteilung Oberdorf, Wolfgang Heck: „Mit dieser Festschrift haben Sie die Geschichte des Feuerwehrwesens der Stadt tief greifend und umfassend aufgearbeitet.“ Das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrangehörigen bezeichnete er als herausragend. Er sei froh, so Bühler weiter, dass es trotz einiger Bedenken gelungen sei, in Zusammenarbeit mit allen Abteilungen das Jubiläum der Abteilung Bopfingen in den Kreisfeuerwehrtag einzubetten.

Das umfangreiche Programm stellte der Bopfinger Stadtbrandmeister und Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Ostalb, Klaus Kurz, vor. Den Auftakt bildet am Freitag, 22. Juni, um 18 Uhr ein Festakt für geladene Gäste des Kreisfeuerwehrverbands in der Schranne. Ab 20 Uhr gibt es Jazz-Musik live auf dem Marktplatz. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Marktplatz zur Kulisse für einen stimmungsvollen großen Zapfenstreich mit der Knabenkapelle Nördlingen, 120 Fackelträgern und einem Ehrenzug mit Beteiligung der Bopfinger Stadtsoldaten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um 10 Uhr tagt am Samstag die Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren in der Stauferhalle. Um 13 Uhr beginnt das Rutenfest auf dem Sechtaplatz. Dort findet zeitgleich von 14 bis 17 Uhr eine große Fahrzeugschau der Feuerwehr statt, unter anderem mit den acht neuen Feuerwehrfahrzeugen, die im Jahr 2012 im Ostalbkreis angeschafft wurden. Um 14 Uhr lädt der Verband die Führungskräfte der Wehren in die Stauferhalle zu einer Fortbildungsveranstaltung mit dem Leiter der Landesfeuerwehrschule Bruchsal, Thomas Egelhaaf. Die Altersabteilungen des Kreises treffen sich zu einer Besichtigung des Sägewerks Ladenburger, während die Jugendfeuerwehren ihre Wettkämpfe im Jahnstadion austragen.

Festabend, Fahnenweihe und großer Umzug

Beim Festabend am Samstag mit der Oktoberfest-Show-Band „Münchner Zwietracht“ hoffen die Macher auf großen Zuspruch der Bevölkerung. „Der Eintritt ist frei. Ein guter Besuch wäre für uns ein Zeichen, dass die Bopfinger hinter ihrer Wehr stehen und unsere Arbeit schätzen“, so Kurz.

Zwei Höhepunkte gibt es am Sonntag: Die Wimpelweihe der Jugendfeuerwehr und die Fahnenweihe der Abteilung Bopfingen beim ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche um 9 Uhr und den großen Festumzug mit 2200 Feuerwehrangehörigen, Musikkapellen, den Bopfinger Vereinen, historischen Fahrzeugen und Festwagen. „Bis auf zwei Wehren sind alle Wehren des Ostalbkreises dabei. Den Zug anführen wird die Hüttlinger Wehr, die uns Bopfingern den Vortritt bei der Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtags gelassen hat“, so Klaus Kurz. (gne)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren