Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ehingen und das Nordries stehen auf dem Prüfstand

Ehingen

27.01.2021

Ehingen und das Nordries stehen auf dem Prüfstand

Der Belzheimer Kirchturm thront auf einem Hügel, sein Funkempfänger ist aktuell defekt.
Foto: Peter Urban

Plus Beim Förderprogramm ILE steht die Evaluierung an. Was das für Ehingen und die anderen Gemeinden im Nordries bedeutet.

Um die Entwicklung ländlicher Gegenden besser zu unterstützen, haben Bund und Länder das Förderprogramm ILE aufgelegt. Die Gemeinden im Nordries beteiligen sich daran, Fremdingen, Maihingen, Marktoffingen, Wallerstein und Ehingen haben Teil an der Förderung. Für sie steht nun eine Evaluierung an. So soll in Zusammenarbeit mit der Schule für Land- und Dorfentwicklung geprüft und bewertet werden, wie der Stand für diese Region ist, welche Prozesse und Entwicklungen angepasst, unterstützt und eventuell weiter entwickelt werden können.

ILE, das steht für integrierte ländliche Entwicklung. Aus dem Jahr 2013 datiert der aktuelle Stand des für das Nordries gültigen Konzeptes. Bei der Evaluierung geht es um die mögliche gemeinsame Entwicklung, um sinnvolle Kooperationen untereinander und ein aktives Vorwärtskommen. Wer für die Gemeinde Ehingen bei dem Termin teilnehmen soll, war Thema der jüngsten Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche. Je Kommune der ILE Nordries sind der Bürgermeister und drei weitere Gemeinderäte als Teilnehmer vorgesehen. Für die Gemeinde Ehingen werden neben dem Rathauschef Thomas Meyer und dessen Stellvertreter Markus Faaß die Gemeinderatskollegen Jürgen Knaus und Wolfgang Sperl teilnehmen. Die Veranstaltung ist für die zweite Jahreshälfte, in Abhängigkeit der dann vorherrschenden Pandemielage, vor Ort geplant.

Gemeinderat Ehingen: Neuer Funkempfänger in Belzheim

  • Kirchturm Belzheim: Auch der Austausch des defekten Funkempfängers der Kirchturmuhr von St. Michael in Belzheim stand auf der Tagesordnung der Sitzung. Die Arbeiten wurden ohne Gegenstimme beschlossen. Kosten hierfür: 1398 Euro zuzüglich Einbaukosten.
  • Fernsehempfang: Bürgermeister Meyer konnte außerdem berichten, dass die in Ehingen und zum Teil auch in Belzheim durchgeführten Kanal-TV-Untersuchungen mit der automatisierten Zustandsbewertung abgeschlossen seien. Mit der weiteren Kanalsanierungsplanung und der Erstellung eines Konzeptes dazu wurde die Firma Wipfler-Plan beauftragt. Das Ergebnis ist spätestens für Ende Februar zugesagt und wird den Rat sicher bei den kommenden Sitzungen weiter beschäftigen.
  • Straßenbeleuchtung: Nachdem bislang auf dem Gemeindegebiet noch insgesamt 37 Straßenlaternen mit alten Leuchtmitteln versehen sind, beschloss man, diese komplett durch neue Leuchtmittel zu ersetzen. Die ENBW als Vertragspartner wurde mit dem Austausch zum Angebotspreis von knapp über 1200 Euro beauftragt.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren