Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ein Fachmann der Sozialhilfe geht in den Ruhestand

12.07.2010

Ein Fachmann der Sozialhilfe geht in den Ruhestand

Nördlingen/Augsburg Vier Jahrzehnte lang prägte er die schwäbische Soziallandschaft mit: "Mit Clemens Hager verlässt uns ein hoch geschätzter kompetenter Mitarbeiter in Richtung Ruhestand", bedauerte nun Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert bei einer gemeinsamen Feierstunde des Bezirks Schwaben mit Vertretern der Wohlfahrtsverbände. Der gebürtige Rieser, der seit Jahrzehnten seinen Wohnsitz in Nordendorf im Landkreis Augsburg hat, kam am 1. April 1970 zum Bezirk Schwaben.

Ausbildung in Nördlingen

Seine Ausbildung zum Inspektor hat er zunächst bei der Stadtverwaltung Nördlingen absolviert, dann folgte der Wechsel zum Bezirk. Sein Arbeitsbereich war die überörtliche Sozialhilfe, die der Bezirk vor allem für Menschen mit Behinderung und für Menschen in Alten- und Pflegeheimen leistet. Vom Sachbearbeiter angefangen machte Clemens Hager seinen Weg stetig bis hin zum Geschäftsführer der Bezirks-Pflegesatzkommission und Sachgebietsleiter in der Sozialhilfe. Ein verantwortlicher Bereich - denn hier werden die Entgelte verhandelt, die der Bezirk Schwaben den Einrichtungen für die Betreuung behinderter und pflegebedürftiger Menschen bezahlt. Clemens Hager freut sich nun auf mehr Zeit mit seiner Frau und für seine beiden Söhne und die beiden Enkel. Mit Gartenarbeit, Sport und Spaziergängen hält sich der Oberverwaltungsrat fit. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren