Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ein weiterer wichtiger Schritt in der Pflege in Nördlingen

Ein weiterer wichtiger Schritt in der Pflege in Nördlingen

Philipp Wehrmann
Kommentar Von Philipp Wehrmann
19.10.2020

Die zusätzlichen Tagespflegeplätze sind eine gute Nachricht für Nördlingen. Der Bedarf dafür wird noch weiter wachsen, kommentiert Philipp Wehrmann.

Nördlingen und das Ries sind auf mehr Pflegeplätze dringend angewiesen. Die Zahl der Senioren in der Stadt, die älter als 85 Jahre sind, wird sich in den nächsten drei Jahrzehnten von derzeit 550 fast verdoppeln. Daher ist es eine gute Nachricht, dass es in Nördlingen künftig mehr Tagespflegeplätze geben wird.

Dies schließt eine Lücke für diejenigen, denen die ambulante Pflege nicht mehr reicht, die sich aber womöglich nicht für eine stationäre Unterbringung von ihrem Zuhause trennen möchten. Außerdem ermöglicht die Tagespflege, den Tag in einer Gruppe zu verbringen – denn gerade bei Senioren ist Einsamkeit ein wachsendes Problem. Und besonders für pflegende Angehörige bietet die Tagespflege Vorteile, weil sie ermöglicht, berufstätig zu bleiben, wenn die Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen steigt.

Die neue Pflege-Ausbildung könnte helfen

Die Verantwortlichen in der Region sind weiter gefordert, sich für mehr Pflegeplätze im Ries einzusetzen. Funktionieren wird das aber nur, wenn es dafür auch Personal gibt. Die kürzlich auch in Nördlingen begonnene generalistische Pflegeausbildung bietet die Chance, dass künftig mehr Berufsanfänger in der Altenpflege tätig werden – doch dafür muss diese an ihrer Attraktivität arbeiten.

Lesen Sie den Artikel zum Kommentar:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren