Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Einblicke in das Rieser Leben im Dritten Reich

RN-Serie

31.07.2020

Einblicke in das Rieser Leben im Dritten Reich

Die Geschichten der aktuellen Ausstellung des Stadtmuseums werden von unserer Zeitung begleitet

Das Dritte Reich – ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte – wird in der aktuellen Ausstellung „13 Jahre – 13 Dinge“ im Nördlinger Stadtmuseum behandelt.

Schon seit 17. März wäre die Sonderausstellung zu sehen gewesen. Eine große Eröffnung mit Gedenkfeier zum Ende des Zweiten Weltkriegs hätte es geben sollen, doch Corona hat auch das Ausstellungsjahr im Stadtmuseum Nördlingen verändert. Seit 12. Mai kann die Ausstellung zum Nationalsozialismus angesehen werden. Wir stellen in den nächsten Wochen in unserer Serie „13 Nördlinger Biografien aus dem Dritten Reich“ die Geschichten vor, die auch im Stadtmuseum zu sehen sind.

Anlässlich des Weltkriegsendes vor 75 Jahren richtete Museumsleiterin Andrea Kugler den Blick auf die Zeit zwischen 1933 und 1945, als der Nationalsozialismus auch Nördlingen fest im Griff hatte. Während für die Zeit des Ersten Weltkriegs von den Museumsverantwortlichen damals zeitnah eine offizielle Sammlung angelegt wurde, gibt es aus dem Zweiten Weltkrieg und der Zeit davor kaum Erinnerungsstücke. Deshalb machte Andrea Kugler den Objektmangel zur Basis für ihr Ausstellungskonzept: „13 Jahre Nationalsozialismus in Nördlingen sollten exemplarisch mit 13 Dingen dargestellt werden“, schreibt sie. Ziel ist es, mit 13 Stationen Einsicht in das städtische Leben zu geben.

Jedem Jahr ist ein Thema zugeordnet, das das Leben der Menschen in dieser Zeit bestimmte, z. B. das Feiern diverser Jubiläen und Feste, das Winterhilfswerk, der Reichsarbeitsdienst mit seinen Lagern, aber auch die Unterdrückung von Juden und Zwangsarbeitern, der Krieg, der Luftschutz oder das Bombardement der Stadt 1945.

Zeitgenössische Fotos und Dokumente, meist aus dem Stadtarchiv Nördlingen, illustrieren die einzelnen Themen. Einige Objekte und Fotografien stammen aus Privatbesitz und bereichern die Darstellung.

Unsere erste Biografie in der Samstagsausgabe der Rieser Nachrichten wird von der Nördlingerin Maria Vogg sein.

Die aktuelle Ausstellung „13 Jahre – 13 Dinge“ ist im Nördlinger Stadtmuseum dienstags bis sonntags von 13.30 bis 16.30 Uhr zu sehen. Unsere Serie erkennen Sie an dem Logo „Biografien aus dem Dritten Reich“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren