Bauinnung

31.03.2014

Eine Institution geht

Robert Lang (rechts) wurde nach 35 Jahren als Geschäftsführer der Bauinnung Donau-Ries verabschiedet, Werner Luther als Obermeister wiedergewählt.
Bild: ben

Geschäftsführer Robert Lang nach 35 Jahren verabschiedet. Werner Luther wieder zum Obermeister gewählt

Zwei außergewöhnlich wichtige Personalien standen bei der Jahresversammlung der Bauinnung Donau-Ries an: Zum einen wurde „die Institution Robert Lang“ nach 35 Jahren als Geschäftsführer der Einrichtung an der Kerschensteinerstraße verabschiedet, die Lang mit aufgebaut hatte; zum anderen wurde Werner Luther als Obermeister wiedergewählt.

Von den Ehrengästen bekundeten stellvertretender Landrat Alfred Stöckel und Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul die Verbundenheit und Zufriedenheit des Landkreises und der Stadt mit der Innung und sprachen von weiteren öffentlichen Aufträgen, die auch in diesem Jahr deren örtlichen Betrieben zugute kommen könnten.

Danach berichtete der Obermeister, dass die Zahl der Mitglieder auf 58 gefallen sei, und zwar wegen der Geschäftsaufgabe der Betriebe Steinmeyer (Grosselfingen) und Kapfer (Donaumünster). 2007 hatte die Innung noch 62 Mitglieder.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erfreulich sei, dass sich dennoch die Gesamtlohnsumme der Innungsbetriebe erneut um knapp zwei Millionen auf nun 27,5 erhöht habe. Damit komme man den Rekordzahlen der Innung in den Neunzigerjahren wieder näher, als man einmal fast 80 Millionen Mark ausgezahlt hatte.

Zudem berichtete Luther erneut von einer Vielzahl an Aktivitäten, die Vorstandsmitglieder und Beschäftigte der Innung auch im vergangenen Jahr unternommen hatten, um deren Interessen zu vertreten oder Serviceleistungen und Fortbildungen anzubieten.

Innungsausflug geht heuer nach Stockholm

Beim Innungsausflug nach Hamburg waren 33 Teilnehmer dabei, soviel erwarte man auch heuer, wenn es nach Stockholm geht.

Zudem plant die Innung auch heuer wieder in Nördlingen die Freisprechungsfeier im afz und die Teilnahme am städtischen Ferienprogramm, zudem am Berufswegekompass in Harburg. Außerdem wolle man die Sanierung des Innungsgebäudes mit einem Vordach am Seiteneingang abschließen.

Das größte Problem der Betriebe sei die weiter nach unten gegangene Zahl der jetzt nur noch 231 Lehrlinge (so wenig wie zuletzt vor zehn Jahren) und die damit verbundenen nur noch 10663 Ausbildungstage im Zentrum. Dort hatte man in der Blütezeit schon einmal 16500 Tage. Als Grund dafür nannte Luther die demografische Entwicklung mit weniger Schulabgängern, aber auch das nach wie vor verbesserungswürdige Image der Bauberufe.

Zur Linderung der Lehrlingsnot habe man deshalb weitere ungarische Jugendliche aus Pecs angeworben, mit denen man seit einigen Jahren einen Austausch habe. Im kommenden Herbst erwarte man sieben von ihnen zu einem Praktikum, das bei Eignung in einen Lehrvertrag übergehen könne.

Neuer Geschäftsführer ist Alban Faußner

Der Obermeister schloss mit dem Dank an die Anbieter von Werksschulungen und Materialspenden und stellte den neuen Geschäftsführer Alban Faußner vor (Nördlingen), der bisher nur die Kreishandwerkerschaft betreut hatte.

Im Zuge der Aufgabenverteilung wird zudem für Lang der langjährige Ausbildungsmeister Josef Leberle die Ausbildungsleitung übernehmen; extra für den Ausbildungsbereich Straßenbau wurde in Teilzeit Wolfgang Kätzlmeier eingestellt.

Bei den Neuwahlen wurde der Obermeister genauso ohne Gegenstimmen bestätigt wie sein Stellvertreter Alfred Hackenberg und Lehrlingswart Heinz Winter.

Auch die acht Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. In verschiedenen Ausschüssen konnte durch Neuwahlen bei der Versammlung eine Verjüngung erreicht werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AYA6794.JPG
Bopfingen

Reifen platzt - Auto prallt gegen Leitpfosten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket