1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Eine neue Anlaufstelle für Senioren in Nördlingen

Soziales

06.12.2018

Eine neue Anlaufstelle für Senioren in Nördlingen

In dem Gebäude in der Reimlinger Gasse 5 (auf dem Bild ganz links) soll in wenigen Jahren eine Tagespflegeeinrichtung, mit 18 bis 20 Plätzen, entstehen. 

In der Reimlinger Gasse 5 entsteht eine neue Tagespflege. Dort werden Senioren betreut, deren Angehörige tagsüber arbeiten, die aber noch Zuhause wohnen.

Sie backen zusammen Plätzchen, halten sich mit Gymnastik fit oder arbeiten ihre eigene Biografie auf. Die Tagespflege gibt Senioren, um die sich tagsüber keine Angehörigen kümmern können, einen strukturierten Alltag und ermöglicht ihnen soziale Kontakte. Im Altenheim St. Vinzenz in Nördlingen gibt es derzeit sechs Plätze. Im Jahr 2020 könnten es 18 bis 20 sein. Der Verein für ambulante Krankenpflege, der hinter dem Altenheim und der Sozialstation St. Vinzenz steht, hat ein Gebäude in der Reimlinger Gasse in Nördlingen gekauft. Die Hausnummer fünf soll in wenigen Jahren zur Tagespflege ausgebaut werden. Die Planungen stehen allerdings noch am Anfang.

Eine größere Tagespflege ist laut Vorstandsmitglied Blasius Wizinger das Anliegen der Leute. „An dem, was die Menschen wollen, sollten wir uns orientieren“, sagt er im Gespräch mit den Rieser Nachrichten. Der Ausbau habe auch einen wirtschaftlichen Hintergrund. Erst in der geplanten Größenordnung trage sich die Einrichtung wirtschaftlich. Kleinere Tagespflegen seien meist ein Draufzahlgeschäft.

Mehrere Anfragen in der Woche

Die bisherigen Plätze befinden sich im Gebäude des Altenheims St. Vinzenz. Einrichtungsleiterin Angelika Schäfer bekommt mehrere Anfragen wöchentlich auf einen Pflegeplatz, alle bedienen kann sie nicht. „Wir bieten Ganztags- und Halbtagsplätze an, aber die sind derzeit voll“, sagt sie. Oftmals könne sie die Angehörigen nur mit einem Platz auf der Warteliste vertrösten. Es sind meist Senioren, deren Verwandte berufstätig sind oder die aus anderen Gründen alleine Zuhause sind, die sie von Morgens bis Nachmittags in der Tagespflege betreuen. „Hier können wir sie motivieren“, sagt Schäfer. Außerdem sei die Hemmschwelle zur Tagespflege zu gehen noch nicht so groß für Senioren, da sie noch einen Teil ihres Lebens in ihrer eigenen Wohnung verbringen können. Darüberhinaus würden die Senioren die ersten Kontakte zur Einrichtung knüpfen. „So fällt es den Menschen auch irgendwann leichter in das Altenheim einzuziehen“, sagt die Einrichtungsleiterin.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die geplante Tagespflege in der Reimlinger Gasse ist bereits bei der Generalversammlung des Vereins im September angesprochen worden. Damals war vom größten anstehenden Projekt des Vereins die Rede. Derzeit wird das Gebäude von der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hensoltshöhe genutzt, allerdings nur noch bis zum Herbst des kommenden Jahres. Dann kann laut Blasius Wizinger der Umbau des Hauses beginnen. Wie der konkret aussehen soll, kann er noch nicht sagen. „Es ist gerade alles im Entstehen“. Dennoch rechnet er damit, dass bis spätestens 2021 Senioren das Haus besuchen können. Angelika Schäfer geht da mehr ins Detail: Das Gebäude solle barrierefrei werden. Außerdem wolle sie das Betreuungsangebot dann ausbauen.

Laut Wizinger hätte die neue Tagespflege noch weitere positive Effekte: Mehr Arbeitsplätze und vielleicht mehr Betten für das Altenheim St. Vinzenz. Solche Überlegungen seien aber noch nicht ausgereift. Mit knapp 20 Plätzen wäre die Einrichtung dann ähnlich groß wie die Tagespflege Oettingen der Diakonie Donau-Ries. Dort können bis zu 17 Senioren betreut werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9835.tif
Medizin

Geburtshilfe: Belegärzte hören auf

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket