1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Eineinhalb Jahre altes Kind von Hund gebissen

Megesheim

18.05.2019

Eineinhalb Jahre altes Kind von Hund gebissen

Für einen gefährlichen Hund in Günzburg gilt nun Leinen- und Maulkorbpflicht außerhalb eines ausbruchsicheren Geländes.
Bild: Dominik Berchtold (Symbolbild)

Der Australian Shepherd versucht auch, die Polizisten zu beißen

Ein Hund der Rasse Australian Shepherd hat ein eineinhalb Jahre altes Kind ins Gesicht gebissen. Wie die Polizei berichtet, waren Mama und Kind am Freitag, gegen 17 Uhr, unterwegs und kamen an einem Grundstück in Megesheim vorbei. Aus diesem rannte der Hund heraus und biss in das Gesicht des Kindes. Dort hinterließ das Tier einen deutlichen Zahnabdruck und Kratzspuren.

Als die Polizei eintraf, versuchte das Tier, die Beamten zu beißen. Der Halter wurde angewiesen, den Australian Shepherd nur noch mit Maulkorb und schlupfsicherem Halsband sowie einer ein Meter langen Leine zu führen. Die Gemeinde Megesheim wurde informiert, so die Polizei weiter. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Hund.jpg
Weißenhorn

Hundehalter beleidigt verängstigten Rentner

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden