Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Elvis hätte mitgeschunkelt

08.02.2015

Elvis hätte mitgeschunkelt

20 Bilder
Bild: Dieter Mack

Bunt, frech und lustig. Leicht bekleidete Bademeister heizen ein

Die heiße Phase der fünften Jahreszeit eröffnete am Samstag der fast schon traditionelle Nördlinger Blaulichtball. Unter dem Motto „Von Elvis-Rock bis Funk und Pop“ feierten die Nördlinger Narren zu den Klängen der Partyband „Ohne Filter“ bis in die frühen Morgenstunden.

Von den vier Blaulichtorganisationen ins Leben gerufen, hat sich der Ball in den letzten 29 Jahren unbestritten zu der Instanz des Nördlinger Faschings gemausert. Sicherlich auch deshalb war der diesjährige Ball bereits am 11.11.2014, dem offiziellen Beginn des Kartenvorverkaufs, innerhalb nur weniger Stunden wieder restlos ausverkauft. Rund 400 Ballbesucher freuten sich jetzt im Klösterle über ein buntes Programm.

Eröffnet wurde dieses vom traditionellen Marktgespräch, das in bewährt bissiger Weise einmal mehr die lokale Politprominenz aufs Korn nahm. Das Satirestück in dem heuer unter anderem die Herren Faul, Schmid & Co. „in persona“ auf der Bühne erschienen, widmete sich wie immer humoristisch den aktuellen Geschehnissen der Kommunalpolitik. Wer von den Politgrößen hier noch nicht sein Fett wegbekam, dem wurde anschließend vom Türmer, der auch in diesem Jahr kein Blatt vor den Mund nahm, gehörig die Leviten gelesen. So stellte er beispielsweise fest, dass alle Parteien mit dem Versprechen ein neues Hallenbad bauen zu wollen in den Wahlkampf gezogen sind und dies, obwohl die hohen Kosten doch schon vor der Wahl bekannt gewesen seien.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schade nur, dass sich – von wenigen lobenswert zu erwähnenden Ausnahmen abgesehen – der Großteil der gewählten Stadtväter vor dieser nicht immer ganz ernst gemeinten Kritik drückte und dem Ball fernblieb. Später am Abend heizten die Maihinger „Mauch-Gugga“ den Ballgästen noch einmal gehörig ein, ehe die Mitternachtsshow – das heiß erwartete Highlight des Abends – vom Moderatorenteam angekündigt wurde. Es galt, den „Goldenen Daniel“ für die besten Acts in den Kategorien: Show, Tanz, Musik und Comedy zu verleihen. Bei den Nominierten sah man neben farbenfroh leuchtenden Schwarzlicht-Blues-Brothers beispielsweise auch, welche Gefahren zur Karnevalszeit auf einer öffentlichen Herrentoilette lauern können. Wahre Begeisterungsstürme, vor allem bei den weiblichen Ballgästen, löste der Handtuch-Kampf zweier leicht bekleideter Bademeister des „neuen Nördlinger Hallenbades“ aus. Hier zeigte sich wieder einmal deutlich, dass weniger auch mehr sein kann. Das große Finale boten die Tänzerinnen und Tänzer rund um den King of Rock’n’ Roll, Elvis Presley. Die Gruppe begeisterte mit flotten Kicks und gewagten Würfen, wofür sie vom Publikum mit lautstarken Zugaberufen belohnt wurden.

Bei der anschließenden Polonaise, die unter einem „Wolkenbruch“ aus Luftballonen durchs Klösterle zog, gab es dann wie immer kein Halten mehr auf den Plätzen ... und wer danach auf der Tanzfläche keinen Platz mehr fand, legte einfach eine kurze Verschnaufpause in einer der gemütlichen Bars ein. Kurzum, der Blaulichtball 2015 ließ nur eine Frage offen, nämlich, ob das Programm und die Stimmung beim Jubiläumsball 2016 noch einmal getoppt werden können. Auf jeden Fall beginnt der Kartenvorverkauf am 11.11. Unsere Bilder zeigen Impressionen der tollen Nacht. (pm)

Vom Blaulichtball finden sie in unserem Internetangebot auch eine Bildergalerie und einen Videoclip

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren