Newsticker
Bundesnetzagentur-Chef warnt vor dramatischer Gaspreis-Erhöhung
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Er sportelte einst um 5 Uhr morgens

25.11.2015

Er sportelte einst um 5 Uhr morgens

Vortrag über August Glucker

Einen äußerst interessanten Vortrag veranstaltete Heimatforscher und Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Kirchheim, Edwin Michler. Thema des Abends war August Glucker, Künstlername „Ago“, gebürtig aus Kirchheim-Osterholz. Eine Vielzahl von Archiven und Quellen hatte Michler durchgearbeitet: Glucker wurde 1895 in Osterholz geboren, starb 1973 in Stuttgart und war sogar von 1945 bis 1946 Bürgermeister in Kirchheim – und wie ein Besucher glaubte, auch von Goldburghausen. Nach dem Besuch der alten evangelischen Schule wechselte er auf das heutige Schubartgymnasium, wo er mit dem ersten Jahrgang 1914 sein Matura ablegte. Nach dem 1. Weltkrieg „gluckerte“ es in Stuttgart: Sporttreiben wurde seine Passion und bereits um 5 Uhr am Morgen traf sich die Glucker-Schule auf dem Schlossplatz. Atmung, Gymnastik, Springen in der Natur, später auch im Schwimmbad, führten 1923 zu seinem ersten Buch, bereits 1926 erschien sein zweites „Körperschönheit durch Körpertraining“ – und viele sollten folgen. Seinen Beruf als Reallehrer am Dillmanngymnasium gab er auf, als seine Karriere im Radio mit der Sendung der täglichen Morgengymnastik im damaligen Stuttgarter Sender begann. Auch in der Rundfunkzeitung finden sich Beiträge, weitere Bücher folgen, unter anderem übers Wasserspringen, Faltbootfahren oder „Zweckmäßige Übungen für Bürotätige“ mit Abbildungen fürs Daumenkino. Ago Glucker war seiner Zeit weit voraus, bereits 1938 fanden sich Auftritte im Fernsehsender Mannheim. Michler konnte auch zwei Schallplatten von 1936 präsentieren, die beinahe zum Mitmachen einluden. Nach dem 2. Weltkrieg wurde er entnazifiziert und wirkte von Juni 1945 bis Juli 1946 als Bürgermeister in Kirchheim. Bald zog es Glucker aber nach Stuttgart zurück, weitere Veröffentlichungen über Jiu Jitsu oder Selbstverteidigung folgten. 1972 heiratete er Eleonore Fauser, die nach seinem Tod 1976 seine heute noch bestehende Gluckerschule in Kornwestheim weiterführte. (pm)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.