Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Erinnerungen an alte Häuser

10.03.2009

Erinnerungen an alte Häuser

Nördlingen (gs) - Stadtarchivar Wilfried Sponsel nahm die Senioren des Altenwerks (AW) St. Josef mit auf einen historischen Stadtrundgang durch das alte Nördlingen, der bei vielen Teilnehmern nostalgische Erinnerungen an ihre Jugendzeit weckte. Denn die meisten der aufmerksamen Zuhörer kannten die Gebäude der Stadt wirklich noch so, wie sie auf den von Johann Kellermann fotografierten Aufnahmen zu sehen waren: das Kellermann-Haus - das heutige "Brettl" -, die Ziegelei im Ziegelhof, den Holzmarkt bzw. Weinmarkt, die Synagoge, das Hafenhaus, die alten Seelhäuser, das Stadtpfeiferhaus, um nur einige zu nennen.

Bilder von Festen

Auch mit Bildern von den Festen (Radfahrer-, Feuerwehrfeste), die um 1900 in der Stadt gefeiert wurden, fesselte Sponsel die Zuschauer. Er erntete großen Applaus für seinen Vortrag.

Zuvor hatte Frau Schneider die ehrenvolle Aufgabe, Luise Weig zu verabschieden. Sie scheidet auf eigenen Wunsch aus Altersgründen aus dem aktiven Dienst beim AW St. Josef aus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dankesworte für Luise Weig

Mit herzlichen Dankesworten für die langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit und die gute Zusammenarbeit überreichte sie Frau Weig ein Blumengebinde mit "ewiger" Haltbarkeitsdauer (gefrostete Rosen) und Pfarrer Dr. Riese überreichte ihr im Namen von Dekan Erber eine Urkunde der Diözese mit Anstecknadel in Silber für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit mit Senioren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren