Kommunalwahl

Alle Ergebnisse: Stichwahlen in der Region
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Es ist Sache des Stadtrates

Es ist Sache des Stadtrates

Es ist Sache des Stadtrates
Kommentar Von Martina Bachmann
22.03.2019

Man kann sich nur wundern: Da gibt es einen Unternehmer, der dringend benötigten Wohnraum in Nördlingen schaffen will. Und zwar nicht nur Mehrfamilien-, sondern auch Reihen- und Einfamilienhäuser. Er sagt, dass er mit Vertretern der Stadtverwaltung Nördlingen mehrfach über das Projekt gesprochen hat – und zwar schon bevor er das dazugehörige Gelände erworben hat.

Dann berichten die Rieser Nachrichten über eben jene Pläne, die der Verwaltung demzufolge bekannt sein müssten. Und deren Vertreter sind erbost darüber – allerdings nur hinter verschlossenen Türen. Weil es noch gar keine Garantie gibt, dass die Wohnungen gebaut werden können. Weil sich die Stadt ins eigene Fleisch schneiden könnte, wenn sie neben dem Hallenbad ein Wohngebiet zulässt. Weil das Projekt nicht in der Öffentlichkeit bekannt werden sollte?

Man könnte jetzt viel spekulieren über Schuldige oder gar Versprechen, viel schreiben über Versäumnisse und Transparenz. Sicher ist in diesem Fall aber eines: Es ist Sache des Stadtrates, über die Änderung eines Bebauungsplanes zu entscheiden.

Den Artikel zum Thema lesen Sie hier: Kommt der Wohnpark Neue Mitte in Nördlingen?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren