Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne

19.07.2010

Fesselndes Baltikum

Der Reimlinger Markus Müller ist mit seiner BMW R 1150 GS zu einer zweijährigen Weltreise gestartet und will von Zeit zu Zeit von seinen Erfahrungen in fremden Ländern und Kulturen berichten. Hier - nach 6000 Kilometern - seine erste E-Mail aus Tallinn in Estland:

"Bin nun mittlerweile fünf Wochen unterwegs und 6000 Kilometer auf meiner "Kuh" geritten, aber trotzdem noch nicht soweit gekommen, wie ich eigentlich vorhatte.

Befinde mich noch im für mich sehr schönen und angenehmen Baltikum, momentan in Estland in der sehr schönen Stadt Tallin. Da hier aber die Nahrungsbeschaffung ziemlich schwierig und kompliziert ist, habe ich mir erstmal Pfeile und Bogen gebastelt, um damit auf die Jagd zu gehen. Da ich natürlich ein sehr erfolgreicher Bogenschütze bin, hat es mit den erlegten Hirschen auch prächtig geklappt...

Okay, bis hierher entspricht vielleicht nicht alles der Wahrheit ...

Bis zum heutigen Tag ist es eine sehr angenehme Urlaubsfahrt, bei der es keinerlei Probleme oder Schwierigkeiten gab, da die bisher bereisten Länder (Polen, Litauen, Lettland, Estland) auch touristisch sehr gut organisiert sind. In Polen besuchte ich natürlich auch Spuren der deutschen Vergangenheit wie die "Wolfsschanze" und schaute mir die Stadt Danzig an, bevor ich nach Litauen weiter zog, um mich in der Stadt Villnius umzuschauen. Ein Highlight bei einem Litauenbesuch ist "Kryiu Kalnas", der Berg der Kreuze, der mich für einige Stunden fesselte. In Lettland fühlte ich mich in den schönen Wäldern genauso wohl wie in der sehr lebendigen Stadt Riga, in der ich auch nette Leute kennenlernen konnte und einige sehr schöne Tage verbrachte. Weiter gings dann über Pernu mit seinen tollen Stränden nach Tallinn, wo ich mich nun schon einige Tage aufhalte und mich im Bogenschießen übe..."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren