1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Festwirte aus der Region

Vorstellung

19.07.2013

Festwirte aus der Region

Bild: gne

Andreas und Martina Senz betreiben jetzt das Ipfmessbierzelt

Bopfingen Noch 351 Tage bis zur nächsten Ipfmesse und ganz Bopfingen rätselt: Wer wird neuer Festwirt im großen Festzelt? Gestern Nachmittag lüftete Bürgermeister Dr. Gunter Bühler das Geheimnis. Die neuen Festwirte kommen aus der Region, es ist das Gastronomenpaar Andreas und Martina Senz aus Dirgenheim.

Zwei echte Profis, Andreas Senz ist Küchenmeister und Martina Senz Diplombetriebswirtin im Bereich Tourismus mit Schwerpunkt Gastronomie.

„Die Entscheidung traf der Gemeinderat im November und wir waren uns alle sehr, sehr einig“, erklärte Bühler. Die Familie Senz sei eine sehr gute Wahl, so der Schultes. Dem Festzelt auf der Ipfmesse, die auf Rang neun unter den Top 10 der deutschen Volksfeste rangiere, käme eine besondere Bedeutung zu. „Das Festzelt ist das Aushängeschild der Ipfmesse, ihre Visitenkarte“, betonte er. Da müsse die Qualität stimmen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dass die Familie Senz, die bereits seit 2005 erfolgreich das Bierzelt „Zum Bretzgenwirt“ mit rund 1200 Plätzen auf der Ipfmesse betreibt, auch das fast dreimal so große Festzelt erfolgreich betreiben kann, daran zweifelt Bühler nicht. So hätten die Gastronomen bei der KfW-Tagung im letzten Jahr gleich zwei große Festzelte erfolgreich bewirtet. Noch müssten letzte Details des Vertrags geregelt werden, doch seien alle Beteiligten an einer langjährigen Partnerschaft interessiert.

Im hinteren Bereich des Rummelplatzes, wo das bisherige Zelt der Familie Senz stand, soll es auch weiterhin ein gastronomisches Angebot geben, so Bühler weiter. Dies sei für die Belebung des Rummelplatzes von großer Bedeutung. Zum Neustart im Festzelt werde auch ein neues tragfähiges Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Das Festbier kommt weiterhin vom Fürst Wallerstein Brauhaus, die Kronenbrauerei Bopfingen bleibt Lieferant im Festzelt.

„Wir werden versuchen bei der Premiere 2014 alle Erwartungen zu übertreffen“, verspricht Martina Senz. Ihre Geschäftsphilosophie vom „Wirtshaus im Festzelt“ soll auch im neuen großen Zelt mit 2000 Plätzen und 1000 weiteren Plätzen im Biergarten gelten. Und zwar im eigenen Zelt, denn das Paar wird ein Festzelt kaufen. „Als Kinder sind wir schon auf die Ipfmesse gegangen, dass wir jetzt die Festwirte sind, ist für uns eine Ehre“, so Andreas Senz. (gne)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren