1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Flott geschnittenes Spektakel

20.10.2011

Flott geschnittenes Spektakel

Lenner filmt Ipfmess’

Bopfingen Dass den Bund der Heimatfreunde Bopfingen die 200. Ipfmess’ zu einer ganz besonderen Betrachtung inspirieren würde, versteht sich von selbst. Ein Film sollte es sein, der ganz auf die Wünsche der Heimatfreunde eingeht. Und der liegt ab heute auf DVD im Museum im Seelhaus auf. Ein flott geschnittenes Spektakel ist entstanden, das dem Wesen der Ipfmess’ visuell nahe kommt und der Schwerpunkt liegt auf dem großen Jubiläumsumzug.

Dem Bund der Heimatfreunde ist es gelungen, kurzfristig den Nördlinger Filmemacher und RN-Mitarbeiter Horst Lenner zu gewinnen, der neben TV-Produktionen, Firmenporträts und in der Region unter anderem durch die Dokumentationen zum Nördlinger Stadtmauerfest aufhorchen ließ.

Kurz und bündig

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

1. Vorstand Hans Ulrich Wiedenmann war an einem kurz und bündig geschnittenen Film interessiert. Franziska Saur interviewte viele Teilnehmer während des Zuges, Verena Leiminger, Filmstudentin an der Hochschule in München, bediente die fixe Kamera und der Bopfinger Reinhard Hoffmann filmte das Geschehen in einer Draufsicht hoch über der Ehrentribüne. Weil die Interviewerin ständig im Umzug unterwegs war, bietet der Film viele Perspektiven und nahezu alle am Umzug teilnehmenden Gruppen sind im Film dabei.

Historischer Rückblick

Heinz Bergdolt, der 2. Vorstand vom Bund der Heimatfreunde, führt in den Film mit einem knappen geschichtlichen Ipfmess’-Rückblick ein. Der 65-minütige Film über das Highlight bei der Jubiläumsmess’ wird 16 Euro kosten und ist bei „Danico“ und im Museum zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich. (RN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren