1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Fortbildungshaus in Wallerstein eingeweiht

Diözese

22.07.2019

Fortbildungshaus in Wallerstein eingeweiht

Schulleiter Max Geiger hält zur Sicherheit die Leiter, Peter Kosak und Josef Schwegler (von links) schrauben das neue Schild der Akademie an und Weihbischof Florian Wörner (rechts) segnete anschließend Gebäude und Räume.

Theatercamps, Konferenzen oder Schulpastoral finden künftig in der Akademie des Schulwerks statt

Ein Tagungs- und Fortbildungshaus der Diözese Augsburg gibt es jetzt in Wallerstein. Weihbischof Florian Wörner weihte das Gebäude am Freitag und übergab es seiner Bestimmung. Vor 20 Jahren noch unter Federführung der „Congregatio Jesu“ umfassend renoviert und vor drei Jahren geschlossen, werden die Räumlichkeiten nach den Auffrischungsmaßnahmen künftig vom Schulwerk genutzt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Als „Begegnungs- und Stärkungsausflug“ war der Besuch des Weihbischofs umschrieben, denn mit Florian Wörner waren die Mitarbeiter des Schulwerks der Diözese Augsburg und Schwestern der „Englischen Fräulein“ gemeinschaftlich im Bus angereist. Empfangen wurden sie vom Schulleiter der Maria-Ward-Realschule, Max Geiger, Wallersteins Bürgermeister Joseph Mayer, Brigitte Roser-Blaser vom Förderverein der Schule, Elternvertreterin Daniela Baumann und dem Team der Schule. Peter Kosak, Direktor des Schulwerks, erinnerte an die Historie des im 18. Jahrhundert von Graf Philipp Karl als Knabenschulhaus und Kloster der Piaristen erbauten Gebäudes und dessen besondere Aura. Die Nähe zur Realschule lasse enge Verzahnungen mit dem praktischen Schulbetrieb zu, zumal bereits im September in Kooperation mit der Uni Augsburg eine Quereinsteigerschulung durchgeführt wird.

Bei Andreas Walch, Referent für Schulentwicklung, liefen die Fäden für die Umnutzung zusammen. Geplant seien Theatercamps, Konferenzen, Arbeitskreise, Seminare oder ein Schulpastoral. Bereits 16 Gruppen nutzten die Räume und für kommenden Herbst gebe es stattliche Belegungszahlen. 19 Einzelzimmer (Doppelbelegung möglich) stehen zur Verfügung, dazu Tagungs- und Besprechungsräume, Küche; die Verpflegung wird über einen externen Betrieb gewährleistet.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Vor dem Festakt mit Montage des neuen Logos am Eingang der Akademie, das sich an dem Giebelaufsatz des Gebäudes mit einem Kreis und Rundbogen als „Gemeinschaft um eine Mitte“ orientiert, wurde ein Gottesdienst mit dem Weihbischof gefeiert.

Die Bibelstelle „Streck deine Hand aus“ griff der Weihbischof als kennzeichnendes Element für das Schulentwicklungsprogramm heraus, denn der Mensch dürfe im Vertrauen auf Gott im Glauben und im Wissen nach dem Beispiel „Hilfe zur Selbsthilfe“ aktiv werden. Weihbischof Wörner segnete anschließend die Akademie und die Räume. Gedankt wurde Rektor Max Geiger, Hausmeister Thomas Altenburger und allen, die den Festakt liebevoll vorbereitet und sich um die Belange der Akademie gekümmert hatten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren